100 Jahre Mode in 120 Sekunden

100 Jahre Mode in 120 Sekunden

Was trug man eigentlich 1915? Und was in den 50er Jahren? Ein spannendes Video zeigt typische Outfits aus 100 Jahren Mode in einem zeitgerafften Zweiminüter.

  1. Mensch ‚cathwalk‘, erst neulich diese Bademodenmodels, und jetzt auch noch eine Frau in bloßer Unterwäsche… das wird manche wieder völlig erschüttern, und bestimmt werden auch gleich Befürchtungen laut, dass nun das Abendland wohl endgültig verloren ist und untergehen wird. Naja, vielleicht wird’s nicht ganz so schlimm, aber dieser Beitrag könnte zumindest ein Anlass für einen neuerlichen Shitstorm sein.
    Wie Sie wissen bin ich der gleichen Meinung wie Ed Silvoso, der sich für eine Aussöhnung zwischen Männern und Frauen und für ein unverkrampftes Miteinander der Geschlechter stark macht, damit man endlich gemeinsam und mit voller Kraft an der weiteren Auferbauung des Reiches Gottes arbeiten kann, bis hin zur Vollendung. Ed Silvoso plädiert für einen neuen Blick auf die Rolle der Frauen im Plan Gottes, und ich persönlich denke, dass das eine wichtige Voraussetzung dafür ist, damit den Frauen endlich die wahre Würde zuteil wird und die Frauen selber wieder zu einer schöpfungsgemäßen Lebensweise finden. Die Frau ist weder ein Anhängsel des Mannes noch ein reines Lustobjekt. Aber damit diesbezüglich die so notwendige Korrektur im Denken gelingt, muss auf beiden Seiten und ganz speziell bei jungen Menschen wieder mehr Augenmerk auf den absolut notwendigen menschlichen Reifungsprozess gelegt werden, speziell auch im Bereich der menschlichen Sexualität. Diesbezüglich muss eine gesunde Heranführung gelingen, ansonsten werden wir entweder weiterhin nur übertriebene Moralisten mit allen möglichen Engführungen oder Zügellose ohne jede Moral bekommen. Es muss ja jeden einleuchten, dass man bei solchen Ausgangskonstellationen gesamtgesellschaftlich nicht entscheidend weiterkommen kann und weiterkommen wird. Es ist also wirklich sehr wichtig, dass endlich von allen die vom Schöpfer vorgesehene Rolle der Frauen besser verstanden wird, insbesondere von den Frauen selber, damit sie endlich ihrer wahren Würde entsprechend zu leben verstehen. Nur auf diese Weise kann es zu einer Gesundung unserer Gesellschaften kommen. Ed Silvoso schreibt, dass Gott in der Endzeit viele große Frauen berufen wird… und genau Solches stelle ich immer mehr fest. Und an eine solche in meinen Augen absolut glaubwürdige neue Frauenpersönlichkeit wollte ich neulich auf einem kath. Video-Portal erinnern und habe dort von ihr drei Foto eingestellt, wo sie in Sportkleidung zu sehen ist… und der Aufschrei und die Reaktionen darauf waren wenig erfreulich. Manche Traditionalisten scheinen mir diesbezüglich fast noch extremer eingestellt zu sein wie viele Moslems. So kommen wir aber keinen Schritt weiter!
    Insofern mögen manche Ihren Beitrag vielleicht zum Anlass nehmen, ihre verqueren Vorstellungen mal ein bisschen zu überdenken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Leben für die Ewigkeit: Die Mönche von Le Barroux (Video)

Gott ist Mensch geworden. Über dieses Wunder kann man ein ganzes Leben lang meditieren. Wer Mönch wird,...

The Last of Us: Wenn Nietzsche PlayStation spielt

„Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet! Wie trösten wir uns, die Mörder...

Buchtipp: „Zur Theologie der Eucharistie in der Corona-Krise“

Das neue Buch von Mag. P. Justin Minkowitsch OCist „Wann kann ein menschlicher Repräsentant...

Doctor Angelicus ist exmatrikuliert: Traditionelle vs. moderne Theologie

Moderne Theologie hat zwei Grunddogmen: den "ewigen Dialog" und die "Moderne". Sie hat den Thomismus abgeschafft und...

Die Austrittszahlen sind nicht hoch, sie sind niedrig

Ich verstehe es nicht. Jedes Jahr heißt es immer, es seien wieder so viele Menschen aus der...

Von Pius X. und Frankreich lernen: Franziskus muss die deutsche Kirche in die Armut führen, um sie zu retten

Die katholische Kirche in Deutschland geht mit dem synodalen Weg den Weg des Suizids. Angetrieben von vielen...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel