Kurienerzbischof Georg Gänswein im großen EWTN-Interview mit Paul Badde

Kurienerzbischof Georg Gänswein im großen EWTN-Interview mit Paul Badde

Papst Benedikt XVI. begeht in dieser Woche sein 65-jähriges Priesterjubiläum. Zu diesem Anlass sendete EWTN gestern ein exklusives Interview, welcher der Rom-Korrespondent Paul Badde mit seinem Privatsekretär und Kurienerzbischof Georg Gänswein geführt hat.

Siehe auch: Wie Papst Benedikt heute zu seinem Rücktritt steht: Interview mit Erzbischof Gänswein

Überschrift entnommen bei Petra Lorleberg, kathTube

1 KOMMENTAR

  1. durch den Ricktritt Benedikt’s XVI. wurde die tiefe krise des kirchlichen bodenpersonals – vieler Erz-Bishöfe, Priester, Diakone, Ordensleute, Theologen, ec., augenfällig; es folgte ein ideologe auf den stuhl petri, der versucht, die wahre lehre des Herrn Jesus Christus zu verweltlichen – vgl. AL – über Jahrzehnte wurde die wahre Lehre des Herrn „geschliffen“ und verfälscht!! seine Vasallen haben hochkonjunktur – kasper, marx, lehmann, schönborn, ec.;
    „Wer fortgesetzten Ehebruch und den Empfang der Heiligen Kommunion für vereinbar hält, ist Häretiker und treibt das Schisma voran – vgl. AL -.“Wer unwürdig isst und trinkt, der isst und trinkt sich das Gericht“ 1 Kor 11, 27ff.. Das hat alles nichts mit Barmherzigkeit zu tun; denn die Menschen erfahren nicht Heil, sondern sie verarschen sich selbst. „Wer mich liebt, der hält meine Gebote“ Joh 14, 21, und der führt sich nicht auf als sei er der Verfügungsbrechtigte über das Wort unseres Herrn Jseus Christus, sondern der Papst steht besonders unter seinem Wort.
    Er ist zum Bibel-Fälscher geworden; die Hure Babylons (Dantes) sitzt im Wagen Kirche und schwingt als Ideologe die Peitsche. Die Protestantisierung der Katholischen Kirche steht an!

    „Es gibt in der Kirche Skandale, tadelswerte und beschämende Vorkommnisse; kein Katholik kann das leugnen. Die Kirche hat sich immer dem Vorwurf und der Schande ausgesetzt, Mutter unwürdiger Söhne zu sein. Sie hat gute Kinder, und weitaus mehr solche, die schlecht sind… Gott hätte eine Kirche gründen können, die rein ist; er hat jedoch vorhergesagt, dass das vom Feind gesäte Unkraut zusammen mit dem Weizen wachsen werde bis zur Ernte am Ende der Welt. Er sagte, dass seine Kirche einem Fischernetz gleiche, in dem sich „Fische aller Art“ befinden, die aber erst am Abend sortiert werden (Mt 13,47f). Und er ging noch weiter und erklärte, dass es weitaus mehr Schlechte und Unvollkommene als Gute geben würde. „Viele sind gerufen“, so sagte er, „aber wenige auserwählt“ (Mt 22,14), und sein Apostel verkündet, dass es einen Rest gibt, der aus „Gnade erwählt ist“ (Röm 11,5). Es gibt also in der Geschichte und im Leben der Katholiken unaufhörlich eine Menge Dinge, die dem Widerspruchsgeist in die Hände arbeiten…

    Wir lassen aber den Kopf nicht vor Scham sinken und verbergen unser Gesicht nicht in den Händen, sondern erheben Gesicht und Hände zu unserem Erlöser „Wie die Augen der Knechte auf die Hand ihres Herrn…, so schauen unsere Augen auf den Herrn, unseren Gott, bis er uns gnädig ist“ (Ps 123,2). Wir wenden uns an dich, gerechter Richter, denn du schaust auf uns. Wir machen uns nichts aus Menschen, solange wir dich haben… solange du uns, wenn wir versammelt sind, gegenwärtig bist, und wir dein Zeugnis und deine Zustimmung in unseren Herzen tragen.“

    Sel. John Henry Newman (1801-1890), Theologe, Konvertit und Kardinal, Gründer eines Oratoriums in England. Aus: Predigten zu verschiedenen Anlässen, Nr. 9, 2.6 Man muss sich schämen, ob solcher falschen Propheten: „Hütet euch vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen! Inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchtenwerdet ihr sie erkennen. … Ein gutes Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, noch (kann) ein fauler Baum gut Früchte bringen. …“ Mt 7, 18; diese Bischöfe waren schon schlecht vor ihrer Berufung – doch sie verheimlichten dies; „Viele sind berufen doch wenige nur auserwählt“ Mt 22, 14.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Leben für die Ewigkeit: Die Mönche von Le Barroux (Video)

Gott ist Mensch geworden. Über dieses Wunder kann man ein ganzes Leben lang meditieren. Wer Mönch wird,...

The Last of Us: Wenn Nietzsche PlayStation spielt

„Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet! Wie trösten wir uns, die Mörder...

Buchtipp: „Zur Theologie der Eucharistie in der Corona-Krise“

Das neue Buch von Mag. P. Justin Minkowitsch OCist „Wann kann ein menschlicher Repräsentant...

Doctor Angelicus ist exmatrikuliert: Traditionelle vs. moderne Theologie

Moderne Theologie hat zwei Grunddogmen: den "ewigen Dialog" und die "Moderne". Sie hat den Thomismus abgeschafft und...

Die Austrittszahlen sind nicht hoch, sie sind niedrig

Ich verstehe es nicht. Jedes Jahr heißt es immer, es seien wieder so viele Menschen aus der...

Von Pius X. und Frankreich lernen: Franziskus muss die deutsche Kirche in die Armut führen, um sie zu retten

Die katholische Kirche in Deutschland geht mit dem synodalen Weg den Weg des Suizids. Angetrieben von vielen...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel