Dominikaner: Prediger die keine Bischöfe sind

Dominikaner: Prediger die keine Bischöfe sind

gb013-dominikaner_480x480
Auch in diesem Monat erscheint wieder eine Episode des Podcasts Gott bewahre!. Diesmal hat Wilhelm Ahrendt mit dem Prior der Dominikaner, im Kloster St. Paulus Berlin, gesprochen. Pater Michael gab auf seine eigenste Art und Weise die Geschichte des Predigerordens (OP) wieder und die aktuelle Situation. Auch wurde die Geschichte des Dominikus, des Ordensgründers, wiedergegeben. Die Dominikaner feiern in diesem Jahr ihren achthundertsten Geburtstag. Wer mag kann den Konvent der Dominikaner in Berlin-Moabit gern zu den öffentlichen Gottestdienstzeiten besuchen, was aber im Alltag vermutlich besser umzusetzen ist, ist der Besuch des Abendgebetes um 18:00 Uhr, in der Oldenburger Str. 46, 10551 Berlin.
 

Vor ziemlich achthundert Jahren wurde der Ordo fratrum Praedicatorum gegründet, besser bekannt als Dominikaner-Orden, oder: Predigerorden. Anlässlich dieses Jubiläums habe ich mit Pater Michael, von der Berliner Kommunität der Dominikaner, im moabiter St. Josephskloster getroffen. Pater Michael begrüßte mich mit fröhlichem Gesicht und im weißen Habit, denn wir befinden uns schließlich in einem Kloster. Wir sitzen in einem Schulungsraum, in dem ein paar Aschenbecher auf dem Tisch stehen und die Luft nach kaltem rauch riecht. Als Pater Michael das Fenster öffnete, so hört man Vögel aus dem grünen Hof hineinzwitschern.  Es ist eben ein echtes Kloster – mitten in der Großstadt Berlin.

Gemeinsam machten wir einen Abriss zur Geschichte des Ordens und seines Gründers Dominicus. Zur Gründungszeit war die Idee des Predigerordens etwas besonderes, heute zeichnet sich die Ordensgemeinschaft noch immer durch intensives Studium von den Ordensmitgliedern aus. Sie studieren ein leben lang, denn es gilt noch immer der Grundsatz Ora et labora et studia – Bete und arbeite und studiere. Wie die Dominikaner in Berlin zusammen leben, wird in einer weiteren, einer späteren Episode genauer gezeigt.

Gott bewahre! erscheint alle drei bis vier Wochen und ist ein kostenlos zugänglicher Podcast, den man ganz einfach abonnieren kann. 

the-rosary-324809-820x3122x

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Katholische Sehnsucht und kirchlicher Gehorsam

Von Thorsten Paprotny Wir leben in einer Zeit der großen Stille. Die strenge Klausur...

Corona: Was hätte Don Camillo getan?

https://www.youtube.com/watch?v=BFj-5wSN1A0 https://www.thecathwalk.de/2016/05/17/don-camillo-autor-guareschi-und-seine-prophezeiung/

Athen: Philosophie und Physik des Abendlandes

Teil 1 der neuen Cathwalk-Serie: Athen, Jerusalem, Rom: Die große Geschichte des Abendlandes "Für...

Neue Cathwalk-Serie: Athen, Jerusalem, Rom: Die große Geschichte des Abendlandes

Woher kommen wir, wohin gehen wir? Die Antwort für uns in Europa kann nur in der großen...

Spiel mir das Lied vom Tod: Wie die Rattenfänger der Abtreibungsindustrie Corona missbrauchen

Von Juliane Sophie Schmitz* Der Rattenfänger von Hameln: eine zeitlose Sage von Verzauberung und...

Die LIEBE als Impfstoff

Von Christian Schallauer Shutdown der Nationen und der Weltwirtschaft! Die Politik verordnet Quarantäne und...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel