Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Alfons Maria Liguori: Patron der Beichtväter und Gründer des Redemptoristenordens

Bild: Wikimedia Commons / Lizenz: CC BY-SA 3.0 (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Liguori.jpg)

Am 1. August ist der Gedenktag des heiligen Alfons Maria Liguori. Der Cathwalk gedenkt ihm mit Zitaten und einem Video:

„Wird man durch die Liebe Jesu des Gekreuzigten bekehrt, ist die Bekehrung stark und dauerhaft. Was die Liebe nicht erreicht, wird Angst nicht zuwege bringen; sobald man sich aber an Jesus den Gekreuzigten bindet, hat man keine Angst mehr.“

 

„Eines der sichersten Zeichen, um zu erkennen, ob man ein Werk wirklich mit einer reinen Absicht verrichtet habe, ist dies, daß man sich gar nicht beunruhige, wenn es nicht den erwünschten Erfolg hat.“

Quelle: Aphorismen.de

Eine Ausführliche Biographie gibt es hier

3 Kommentare

  1. Lars 5. August 2018

    Verstehe ich nicht ganz!
    Wer guckt durch die rosa Brille?

  2. Melani 1. August 2018

    >> Sicher ist dieser Mann besten Glaubens seinem Gewissen gefolgt. <<
    .
    Indes gilt es zu bezweifeln, ob er für unsere Tag als Vorbild dienen kann.
    .
    Der deutsche Soziologe Max Weber charakterisiert ihn wohl nicht zu Unrecht als ein Prototyp der Sündenangst und des „Sexualneurasthenikers“.
    .
    Dazu hat Alfons von Liguori viel zu einer ungesunden Marianisierung der Katholischen Kirche beigetragen. Seine auch in deutscher Sprache oft nachgedruckten "Lobreden auf die göttliche Mutter Maria" wirken teilweise peinlich.
    .
    Das sollte doch auch zum Ausdruck gebracht werden!

    • Lisa 4. August 2018

      Nicht jeder will sich sein Weltbild durch störende Fakten kaputtmachen lassen lassen. Es lebe die rosa Brille!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.