Mit Maria die Kirchenkrise überwinden

Mit Maria die Kirchenkrise überwinden

„Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen“. So betet man im Rosenkranz und am Ende vom Ave Maria. Maria ist die größte Fürsprecherin. Sie hilft uns im Kampf gegen das Böse und in der Überwindung der Kirchen- und Glaubenskrise.

Heute herrscht viel Verwirrung darüber, was der richtige Glaube sei. Modernismus, die Anpassung des Glaubens an zeitgenössische Vorstellungen und an Weltlichkeit, sowie die Missbrauchskrise haben die Kirche stark verwundet. Modernismus und Missbrauchsverbrechen sind beide Ausdruck der Krise und des Versuchs die Kirche zu vernichten. Modernismus greift den Glauben an, der Missbrauch ist ein Verbrechen an den anvertrauten Gläubigen und zerstört das Bischofs- und Priesteramt. 

Die Aufgabe des Christen besteht darin, am Glauben festzuhalten und für das Reich Gottes zu streiten. Es ist wichtig, oft zur Messe zu gehen, zu beichten und den Rosenkranz zu beten. Die Muttergottes wird uns helfen, wenn wir in der Anfechtung das Ave Maria beten und auf ihre Fürsprache vertrauen. Marienkinder gehen nie verloren.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen

2 Kommentare

  1. @ Melani

    In Ländern, wo der Pfingstmontag gesetzlicher Feiertag ist (wie in Deutschland), darf an diesem Tag auch >>> weiterhin dankbar der Gründung unserer Kirche durch den Heiligen Geist <<< gedacht werden.

    In den anderen Ländern ist Maria in ihrer Eigenschaft als Mutter der Kirche zu feiern.

    Unser Heiliger Vater Franziskus ist ein glühender Marienverehrer.
    Er hat sein Pontifikat von Anfang an unter den Schutz der Gottesmutter von Fátima gestellt.
    Auch hat er Seherkinder von Fátima in die Schar der Heiligen versetzt.

  2. Ob aber die unter Papst Franziskus eingeleitete Re-Marieanisierung weiterhilft?
    .
    ^^Seele der Kirche ist immer noch der Heilige Geist^^ — wennzwar auch der Papst den Pfingstmontag marianisiert hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Gute Werke in der Karwoche: Mit der 1000plus-GebetsApp für Schwangere in Not beten

Die Karwoche ist eine gute Gelegenheit, sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu besinnen. Besonders wichtig...

Alter Peter in München: Die beste Volkskirche nördlich der Alpen

Ultra montes – jenseits der Berge, in St. Peter in Rom, suchten viele verzweifelte Katholiken, die...

Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen

Was wollen wir hören, am Ende unseres Lebens? „Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das...

Die Unterscheidung der Geister nach Ignatius von Loyola

Woher weiß ich, was richtig ist? Woher weiß ich, ob eine Entscheidung gut ist? Ignatius von...

Der katholische Glaube ist besser als jeder Fantasy-Roman

"Wohlstand für alle" ist eine nachvollziehbare Parole. Aber der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Er lebt...

Pater Pio statt Deutschkatholizismus

Ein heiliger Süditaliener, der klar und deutlich spricht. Eine Beichte bei Pater Pio, das wäre jetzt genau...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel