Die traditionelle Revolution: Danke für 4.000 Abonnenten

Die traditionelle Revolution: Danke für 4.000 Abonnenten

Liebe Freunde des Cathwalk,

fast 4 Jahre ist es nun her, als junge Münchner Katholiken es wagten, den Glauben selbstbewusst zu propagieren. Damals setzte der Cathwalk vor allem auf Kleidung, Kunst und Kultur, um die Schönheit des besten Lebensstils in die Welt zu tragen.

Unser Cathwalk ist mittlerweile fast 4 Jahre alt und feiert 4.000 Abonnenten und über 30.000 Zugriffe pro Woche.

Es ist also Zeit Danke zu sagen. Danke für eure Treue, Unterstützung und Verbreitung unserer Website.

Seit April 2018, dem Fest des heiligen Petrus Canisius leite ich den Cathwalk und am 9. November 2018 habe ich den Lifestyle gestürzt und die antimodernistische Revolution unter dem Patronat Pius‘ X. ausgerufen 😯.

Ein halbes Jahr später kann ich sagen: Der Cathwalk ist nun tradi – und das ist auch gut so! Wer sich dafür schämt, soll woanders klicken 😏.

Ich bin überzeugt, dass die Zukunft der katholischen Kirche in der Tradition und der Alten Messe liegt. Daher gilt: Der Cathwalk hisst alle Segel ad orientem, um immer Up to Date zu sein.

Im Namen aller Autoren und der Redaktion nochmals meinen herzlichen Dank

Josef Jung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Unser eucharistischer Hunger

Von Thorsten Paprotny Aus dem Pontifikat Benedikts XVI. bleibt mir eine heilige Messe auf...

Wer weltoffen ist, ist nicht ganz dicht

"Weltoffen" ist das Modewort. Wer kann schon gegen weltoffen, tolerant und Vielfalt sein? Für alle und für...

Geistige Kommunion (k)eine Vertröstung?!

Von Nico Leiter Seit vielen Wochen ist es uns Katholiken kaum oder nicht mehr...

Die Würde der heiligen Messe ist unantastbar

Von Thorsten Paprotny Das gläubige Volk reagiert gemischt auf die öffentliche Bekanntmachung der...

Surrexit Christus, spes mea – Auferstanden ist Christus, meine Hoffnung

Von Thorsten Paprotny Die Ostersequenz verkündet die Frohe Botschaft, die Herzmitte des Evangeliums:...

Jerusalem: Das Herz des Abendlandes

"Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll meine rechte Hand mich vergessen. Die Zunge soll mir...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel