Maria: Schlangenzertreterin und Überwinderin aller Häresien

Maria: Schlangenzertreterin und Überwinderin aller Häresien

Muttergottes, wir rufen zu dir – und das niemals vergebens. Maria ist unsere starke Waffe im Kampf gegen die Mächte des Bösen. Maria zertritt der Schlange, dem Versucher und Widersacher Gottes, den Kopf. Eva ließ sich verführen, Maria ließ Gottes Gnade geschehen.

In der Anfechtung, in der Versuchung, in den Angriffen des Bösen: Rufen wir zu Maria, flehen wir sie um Hilfe an. Beten wir das Ave Maria! Sie zertritt die Schlange und befreit und aus jeder Schlinge.

Wenn Eitelkeit herrscht, herrschen Häresien. Auch dagegen hilft Maria. Damit wir demütig und fromm bleiben, katholisch und stark, können wir die Gottesmutter anrufen. Wir können bitten, um den gesunden Glaubenssinn, den sensus fidelium, der eine ganz persönliche, tiefe Kenntnis des kirchlichen Glaubens ermöglicht und eine Erkenntnis darüber, was falsch ist.

Der Juni ist Herz-Jesu Monat. Wir können durch Maria stärker zu Jesus Christus, unserem Erlöser und Heiland finden. Bitten wir darum:

Salve, Regina, mater misericordiae,
vita, dulcedo, et spes nostra, salve.
Ad te clamamus exsules filii Evae.
Ad te suspiramus, 
gementes et flentes in hac lacrimarum valle.
Eia, ergo, advocata nostra,
illos tuos misericordes oculos ad nos converte.
Et Jesum, benedictum fructum ventris tui, 
nobis post hoc exsilium ostende.
O clemens, O pia, O dulcis Virgo Maria. Amen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Unser eucharistischer Hunger

Von Thorsten Paprotny Aus dem Pontifikat Benedikts XVI. bleibt mir eine heilige Messe auf...

Wer weltoffen ist, ist nicht ganz dicht

"Weltoffen" ist das Modewort. Wer kann schon gegen weltoffen, tolerant und Vielfalt sein? Für alle und für...

Geistige Kommunion (k)eine Vertröstung?!

Von Nico Leiter Seit vielen Wochen ist es uns Katholiken kaum oder nicht mehr...

Die Würde der heiligen Messe ist unantastbar

Von Thorsten Paprotny Das gläubige Volk reagiert gemischt auf die öffentliche Bekanntmachung der...

Surrexit Christus, spes mea – Auferstanden ist Christus, meine Hoffnung

Von Thorsten Paprotny Die Ostersequenz verkündet die Frohe Botschaft, die Herzmitte des Evangeliums:...

Jerusalem: Das Herz des Abendlandes

"Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll meine rechte Hand mich vergessen. Die Zunge soll mir...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel