Fronleichnam: „Why don’t you kneel, why don’t you crawl“

Fronleichnam: „Why don’t you kneel, why don’t you crawl“

„Warum kniest du nicht, warum kriechst du nicht?“ – Welche Frage könnte die Absurdität der Handkommunion besser ausdrücken, als jene von Kardinal Arinze? Wenn wir Christus, unseren Herrn und Erlöser empfangen, ist keine Demutsgeste zu groß. Fronleichnam sollte uns daran erinnern!

Die Geschichte von Fronleichnam geht zurück ins 13. Jahrhundert. In Lüttich erhielt die Ordensfrau Juliana von Lüttich Visionen, in denen der Wunsch des Himmels zum Ausdruck kam, eine liturgische Feier zur Einsetzung der Eucharistie einzuführen.

1247 ordnete ihr Bischof ein Eucharistiefest an. Papst Urban IV. war zuvor Erzdiakon in Lüttich und schrieb das Eucharistiefest 1264, bestärkt durch das Hostienwunder von Bolsena, in der Bulle Transiturus de hoc mundo für die Gesamtkirche vor.

„Wenngleich die Eucharistie jeden Tag gefeiert wird, so halten wir dafür, sie wenigstens einmal im Jahr ehrwürdiger und feierlicher zu begehen. Die anderen Dinge nämlich, derer wir gedenken, begreifen wir mit dem Geist und mit dem Verstand, erhalten aber deshalb nicht ihre Realpräsenz. In dieser sakramentalen Gedächtnisfeier Christi dagegen ist Jesus Christus, wenngleich unter anderer Gestalt, in seiner eigenen Substanz bei uns gegenwärtig. Denn bevor er in den Himmel aufgenommen wurde, sagte er: ‚Seid gewiß: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt‘ (Mt 28,20).“

Im Messbuch von 1570 hat Fronleichnam den Titel In festo corporis Christi. Im deutschen Sprachraum  hat sich der Name Fronleichnam von frô (Herr) und lîcham (Leib), auf Deutsch: Herrenleib, durchgesetzt.

Papst Urban IV. hat  Dominikaner Thomas von Aquin mit der Abfassung der liturgischen Texte des Fronleichnamsoffiziums beauftragt. Thomas dichtete u.a. die Hymnen Adoro Te devotePange lingua und Verbum supernum prodiens.

Weitere Informationen über Fronleichnam: http://www.kathpedia.com/index.php/Fronleichnam

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Der fliegende Mönch: Josef von Copertino

"Fra Giuseppe kann fliegen" – wie unmöglich klingt dieser Satz für heutige Ohren? Längst haben wir uns...

Trump vs. Biden: Schlagabtausch über Alte Messe und Konzil (Satire)

Man stelle sich vor, Trump und Biden würden die Alte Messe und das Zweite Vatikanische Konzil debattieren...

Der traditionelle katholische Glaube: Die Antwort auf die Krisen unserer Zeit

Liberalismus und Sozialismus sind zwei Spielarten des Materialismus und verantwortlich für die politischen und sozialen Katastrophen unserer...

Pro Life, Pro Family, Pro Christianity: 1000 Rosenkränze für die Wahl von Amy Coney Barrett

Welch an Anblick! Welch ein Te Deum! Am 26. September gegen 23:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit trat Trump...

Das Reichskonkordat von 1933: Hat der Vatikan einen Pakt mit Hitler geschlossen?

Am 20. Juli 1933 unterzeichneten der Hl. Stuhl und das Deutsche Reich einen völkerrechtlichen Vertrag: das Reichskonkordat....

Werk Gottes oder Kirchenstasi? – Das „Sodalitium Pianum“ (1909-1921)

„Überschaut man gleichsam mit einem Blick das ganze System , so wird niemand sich wundern, wenn Wir...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel