Säkulare Christen sind Atheisten

Säkulare Christen sind Atheisten

„Jesus ist ins Kerygma (in die Verkündigung) auferstanden“, so Bultmann. „Er konnte übers Wasser laufen, weil er wusste wo die Steine sind“, so die selbstsicheren Aufklärer. „Theologie ist Anthropologie, das heißt in dem Gegenstande der Religion, den wir griechisch Theos, deutsch Gott nennen, spricht sich nichts andres aus als das Wesen des Menschen“, so Feuerbach.

Das sind einige der Thesen von Christen, die im Herzen Naturalisten sind und deren Gott das Gefühl, der Wunsch oder herbeifabulierte „christliche Werte“ sind, aber nicht der Weg, die Wahrheit und das Leben. Neuerdings gibt es für solche Christen einen Begriff, eine logische Beleidigung des Glaubens, die dennoch gefeiert wird: „säkularer Christ“ (Habeck).

Säkulare Christen sind Atheisten. Aber wie bereits Feuerbach seine Kinder aus kulturellen, also säkularen Gründen taufen ließ, kommt auch Habeck als säkularer Christ durch.

Gott ist für säkulare Christen nichts anderes als eine Leerstelle, eine kulturelle Reliquie, die nicht echt ist, keinen Halt gibt und keine Hoffnung schenkt.

Wer nicht glaubt, dass Gott allmächtig ist, wer nicht glaubt, dass Christus leiblich auferstanden ist, dessen Glaube ist leer. Wer innerlich leer ist, braucht Erfüllung.

Was macht der innerlich leere, säkulare Christ? Er schaut auf die Welt. Die Welt wird zum Gott. Ein säkularer Christ ist harmlos, wenn er Hedonist ist, aber gefährlich, wenn er Moralist wird.

der Moralist will um die Welt fliegen und das Klima schützen. Er will alle Not der Welt besiegen aber seinen Nächsten ignorieren. Er will die Welt retten, ohne die Welt zu kennen.

Weder das Klima, noch die Not der Menschen können die eigene innere Leere füllen. Nicht die Evolution fragt nach Moral, sondern Gott. Also: Werden wir entweder Hedonisten oder Christen. Alles andere macht alles nur schlimmer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Die Toleranzansprache von Pius XII.

Papst Pius XII. hielt am vom 6. Dezember 1953 eine Ansprache vor Juristen,...

Was ist Toleranz?

"Toleranz" ist ein Schlagwort, das heute überall gefeiert und gepriesen wird. Oft wird Toleranz sogar in einem...

Prinzipientreue und Frömmigkeit: Thomas More zum Vorbild nehmen

Wann ist der Mann ein Mann? – Wenn er zu seinem Wort steht, Mut und Prinzipien...

Noch einmal: Schaffen Fakten Normen? Mehr Gedanken über die deutsche Kirchenprovinz

Von Thorsten Paprotny Die Kirchenprotestbewegung „Maria 2.0“ hat immer wieder an die „Heilige...

„The Religious Hippie“: YouTube-Kanal über Alte Messe

Die Amerikanerin Amber Rose hat einen You-Tube-Kanal über die Alte Messe ins Lebens...

Pius X.: Verteidiger des Glaubens

Ignis ardens – brennendes Feuer nennt die Malachiasweissagung Pius X. Das ist auch der Titel der...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel