Vor ihr hat Iron Maiden Angst: Die heilige Munditia

Vor ihr hat Iron Maiden Angst: Die heilige Munditia

Lange Haare und irgendwelche Skelett-Schädel sind eine Sache. Katholische Reliquienfrömmigkeit hingegen ist the real thing. Es geht dabei um das, was Katholiken schon immer wussten und Jugendliche an Halloween fürchten: Der Tote ist niemals wirklich tot. Man braucht aber keine Angst im Dunklen zu haben, auch keine vor der Zombie-Apokalypse. Wer zu Lebzeiten heilig war, kann auch nach dem Tod segensreich im Diesseits wirken.

Katholiken wissen das. Sie stellen keine Untoten zum Gruseln in die Kirche, sondern segnen mit dem Leib des Heiligen die Gemeinde. So ist es auch mit der heiligen Munditia. Sie ist vor etwa 1700 Jahren gestorben und wirkt bis heute im Alten Peter in München. Grusel, Grauen, Gänsehaut löst das nur bei Unwissenden oder Iron Maiden aus, denn die Band sollte wirklich Angst vor ihr haben, weil sie deren Geschäftisidee, den Grusel- und Totenkult ins Gegenteil verkehrt. Munditia ist eine große Heilige, Märtyrerin und Patronin für alleinstehende Frauen. Sie wird auch angerufen, um körperliche und seelische Wunden zu heilen. Sie ist ein Highway to Heaven. Ihr Gedenktag ist der 17. November.

Gebet zur heiligen Munditia (Alter Peter, München)

Heilige Munditia, hier vor Deinem Schrein erwähle ich Dich heute zu meiner besonderen Beschützerin und Fürsprecherin. In Dir verehre ich das Glaubenszeugnis der Märtyrer. Bei allem was Du um Christi willen getan und erlitten hast, bitte ich Dich, mir beizustehen in meinen Anliegen. Erbitte mir durch Deine Fürsprache bei Gott, dass er alle Wunden meines Herzens und meiner Seele heilt!

Stehe mir bei, dass ich weiter fest im Glauben bin, die Hoffnung auf Gottes Führung nie verliere und Gott immer liebe, so wie Du es durch Dein Beispiel gezeigt hast.Und wenn Gott mich dann einmal zu sich ruft, sei Du meine Fürsprecherin, damit ich mit Dir und allen Heiligen teilhaben möge an der ewigen Herrlichkeit. Amen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Gender als Störfaktor des Materialismus

Von Engelbert Recktenwald Wir sollten dankbarer sein! Nicht immer nur besorgt....

Cathwalk-Kampagne: 1000 Rosenkränze für die Bekehrung des synodalen Wegs

Liebe Freunde vom Cathwalk, am 1. Advent hat nicht nur das Kirchenjahr begonnen, sondern...

Mit Thomas More gegen den synodalen Weg

Erzbischof Sheen sah schon in den 70er Jahren das Schweigen und Fehlen der Hirten und gab...

Welcher Kaffee-Katholik bist Du?

Mach den Test! Espresso, Filterkaffee, Latte macchiato, Cappuccino und mehr ... Alles dabei!  

Wer ist cooler: Tradi vs. weltlich

Mach den Test und schau, was Dein Ergebnis ist: (function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s);if(d.getElementById(id))return;js=d.createElement(s);js.id=id;js.src='https://embed.ex.co/sdk.js';fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}(document,'script','playbuzz-sdk'));

Synodale Experimente oder Kirche Jesu Christi?

Von Thorsten Paprotny Das Bistum Hildesheim stellte vor wenigen Jahren die 1.200-Jahr-Feier der...

Meist gelesen

- Advertisement -

Auch interessantÄHNLICHE ARTIKEL
für dich