Vor ihr hat Iron Maiden Angst: Die heilige Munditia

Vor ihr hat Iron Maiden Angst: Die heilige Munditia

Lange Haare und irgendwelche Skelett-Schädel sind eine Sache. Katholische Reliquienfrömmigkeit hingegen ist the real thing. Es geht dabei um das, was Katholiken schon immer wussten und Jugendliche an Halloween fürchten: Der Tote ist niemals wirklich tot. Man braucht aber keine Angst im Dunklen zu haben, auch keine vor der Zombie-Apokalypse. Wer zu Lebzeiten heilig war, kann auch nach dem Tod segensreich im Diesseits wirken.

Katholiken wissen das. Sie stellen keine Untoten zum Gruseln in die Kirche, sondern segnen mit dem Leib des Heiligen die Gemeinde. So ist es auch mit der heiligen Munditia. Sie ist vor etwa 1700 Jahren gestorben und wirkt bis heute im Alten Peter in München. Grusel, Grauen, Gänsehaut löst das nur bei Unwissenden oder Iron Maiden aus, denn die Band sollte wirklich Angst vor ihr haben, weil sie deren Geschäftisidee, den Grusel- und Totenkult ins Gegenteil verkehrt. Munditia ist eine große Heilige, Märtyrerin und Patronin für alleinstehende Frauen. Sie wird auch angerufen, um körperliche und seelische Wunden zu heilen. Sie ist ein Highway to Heaven. Ihr Gedenktag ist der 17. November.

Gebet zur heiligen Munditia (Alter Peter, München)

Heilige Munditia, hier vor Deinem Schrein erwähle ich Dich heute zu meiner besonderen Beschützerin und Fürsprecherin. In Dir verehre ich das Glaubenszeugnis der Märtyrer. Bei allem was Du um Christi willen getan und erlitten hast, bitte ich Dich, mir beizustehen in meinen Anliegen. Erbitte mir durch Deine Fürsprache bei Gott, dass er alle Wunden meines Herzens und meiner Seele heilt!

Stehe mir bei, dass ich weiter fest im Glauben bin, die Hoffnung auf Gottes Führung nie verliere und Gott immer liebe, so wie Du es durch Dein Beispiel gezeigt hast.Und wenn Gott mich dann einmal zu sich ruft, sei Du meine Fürsprecherin, damit ich mit Dir und allen Heiligen teilhaben möge an der ewigen Herrlichkeit. Amen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

„Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“

Von Thorsten Paprotny „Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“ – diesen Ausspruch eines...

Wir brauchen die volle Dosis, um katholisch zu bleiben

Latein, Weihrauch, Opfergeist, Klartext. Die Sprache des Kreuzes und die Frömmigkeit der Heiligen. Das ist es, was...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über das Vertrauen auf die Vorsehung Gottes

Teil 4 von 4 „Nichts soll dich ängstigen. Sei immer froh!“, sagte Don Bosco...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über die Krise des Priestertums

Teil 3 von 4 Priester sind notwendig. Während Soldaten ihr Leben geben, damit...

Tagespost veröffentlicht Benedikts Beitrag im neuen Buch von Kardinal Sarah

Die Tagespost hat Benedikts Beitrag über das katholische Priestertum aus dem neuen Buch von Kardinal Sarah („Aus...

Ein Philosoph der Schönheit: Zum Tod von Roger Scruton

Roger Scruton ist tot. Am 12. Januar 2020 erlag der britische Philosoph seinem Krebsleiden. Er war...

Meist gelesen

- Advertisement -

Auch interessantÄHNLICHE ARTIKEL
für dich