Jesuiten, Dominikaner, Alter Peter … Der Beicht-Guide für München

Jesuiten, Dominikaner, Alter Peter … Der Beicht-Guide für München

München ist eine katholische Stadt. Und zum katholischen Lifestyle gehört die Beichte. Glücklicherweise gibt es in der bayerischen Hauptstadt genügend Angebote. Die wichtigsten zeigt der Artikel im Ranking.

Der ultimative Beicht-Guide für München:

Jesuiten in St. Michael

Die Jesuiten waren einst der theologische Eliteorden der katholischen Kirche. Seit dem Konzil von Trient bestimmten sie die Theologiegeschichte. Heute scheinen sie oft die Speerspitze des Modernismus darzustellen. Wenn es um die Beichte geht, gilt: Die sehr alten Jesuiten sind gute Beichtväter – nach jesuitischen Methoden. Aber Achtung! Einige in den Beichtstühlen scheinen“68er“ zu sein. Hier gilt: Unbedingt meiden – wie all jene, die psychologisieren wollen! Unter den jungen Jesuiten gibt es wieder einige, die Sünde wieder ernst nehmen und gute Beichtväter sein können.

Cathwalk-Bewertung: 3/5.

Dominikaner in St. Kajetan

Die Dominikaner sind der Orden Thomas von Aquins und somit die Väter der Scholastik. Dominikaner betonen Vernunft, Ordnung und Einheit. Der Dominikanerorden hat sich nie gespalten und hatte bis in die 50er Jahre einflussreiche Pater im gesellschaftspolitischen Raum. Wenn man hier zur Beichte geht, muss man klingeln. Meistens hören die Patres zu, wirken aber gelangweilt. Mitunter muss man ihre Eitelkeiten ertragen.

Cathwalk-Bewertung: 3/5.

Franziskaner in St. Anna

Die Franziskaner und vor allem die Kapuziner haben einen legendären Ruf als Beichtväter. Zwei Namen stellen alle in den Schatten: Pater Pio und Leopold Mandić. Wenn es aber um die Franziskaner und Kapuziner von heute geht, fragt man sich oft, ob sie überhaupt noch die Sünde ernstnehmen, denn im Franziskanermagazin vom Frühjahr 2019 wurden Sünden gegen das 6. Gebot gleichsam abgeschafft.

Der Cathwalk kann keine Bewertung abgeben.

Dom zu Unserer Lieben Frau in München

Im Dom gibt es hinten im linken Schiff die Möglichkeit der Beichte. Dort findet man meistens Priester, die irgendwas mit dem Dom zu tun haben. Man braucht keine Sorge zu haben, moralisch abgekanzelt zu werden und kann seine Sünden wegbeichten.

Cathwalk-Bewertung: 3/5.

Alter Peter

Im Alten Peter ist jeden Samstag Beichte von 16:00 bis 18:00 Uhr. Dort hören Priester vom Opus Dei, der Petrusbruderschaft, Benediktiner, Ortspfarrer, Spirituale, Vikare usw. allwöchentlich Beichte. Es ist katholisch, rechtgläubig und für jeden was dabei. Ob man schnell beichten will oder noch pastorale Gespräche führen will, im Alten Peter ist man immer richtig.

Cathwalk-Bewertung: 5/5.

Das Martyrium von Johannes Nepomuk | Szymon CzechowiczNational Museum in Warschau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Wer weltoffen ist, ist nicht ganz dicht

"Weltoffen" ist das Modewort. Wer kann schon gegen weltoffen, tolerant und Vielfalt sein? Für alle und für...

Geistige Kommunion (k)eine Vertröstung?!

Von Nico Leiter Seit vielen Wochen ist es uns Katholiken kaum oder nicht mehr...

Die Würde der heiligen Messe ist unantastbar

Von Thorsten Paprotny Das gläubige Volk reagiert gemischt auf die öffentliche Bekanntmachung der...

Surrexit Christus, spes mea – Auferstanden ist Christus, meine Hoffnung

Von Thorsten Paprotny Die Ostersequenz verkündet die Frohe Botschaft, die Herzmitte des Evangeliums:...

Jerusalem: Das Herz des Abendlandes

"Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll meine rechte Hand mich vergessen. Die Zunge soll mir...

Katholische Sehnsucht und kirchlicher Gehorsam

Von Thorsten Paprotny Wir leben in einer Zeit der großen Stille. Die strenge Klausur...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel