Europas Klimanotstand ist ein Vernunftnotstand

Europas Klimanotstand ist ein Vernunftnotstand

Jetzt hat der Wahnsinn auch Die EU erfasst. In einem Anfall von Dadaismus hat das EU-Parlament den „Klimanotstand“ ausgerufen … Eigentlich sind solche Gaga-Ausrufe wie die Gemütsanfälle von Pubertierenden zu behandeln: Einfach in Ruhe abwarten, bis die Hysterie vorbei ist. Das Problem bei der EU ist nur: die sind alle erwachsen.

Klimanotstand … was soll das heißen? Was folgt jetzt? Soll man das Auto durch eine Pferdekutsche tauschen? Alle Eisbären evakuieren? Plastiktüten auf den Scheiterhaufen werfen? „CO2-Sünder“ an den Facebook- und Instagram-Pranger stellen? Werden nun alle Flugzeuge gebannt und aus Kraftwerken Museen?

Wahrscheinlicher ist, dass nichts passieren wird – und das ist auch gut so. Sollen etwa Klimafanatiker über unser Leben bestimmen? Soll es in Zukunft keinen Strom und keine Autos mehr geben und die Steinzeit zum Alltag werden? Machen wir uns nichts vor, wer Klimanotstand ruft, ist entweder fanatisch oder naiv. Dazwischen gibt es nichts. Hoffen wir bei diesem Beschluss einfach auf die Dummheit und vertrauen auf die Vernunft. Darauf, dass nicht Fanatismus und Ideologie siegen werden, sondern der gesunde Menschenverstand. Und der sagt, dass ich im Winter die Heizung anmache, im Sommer ans Meer fahre und abends das Licht anmache und die Welt davon nicht untergehen wird. Hinzu kommt: der Rückfall in die CO2-Steinzeit ist schlimmer als jeder Klimawandel. Daher: rufen wir den Vernunftnotstand aus, lesen wir Thomas von Aquin und hoffen, dass es ein Erwachen aus dem Hirntod gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Unsere Demokratie und Solschenizyns Weckruf: Der Westen muss umkehren zu Gott

Unsere Demokratie verdanken wir der Amerikanischen Revolution (1776). In den USA wurden jene Prinzipien Gesetz, die...

Mit Nietzsche durch den Advent

Eine geistliche Betrachtung von Thorsten Paprotny Vor einem Jahr wurde in den deutschen Kathedralkirchen...

Rezension: „Das Zweite Vatikanische Konzil: Eine bislang ungeschriebene Geschichte“

„Das Zweite Vatikanische Konzil: Eine bislang ungeschriebene Geschichte“ ist ein epochales Werk von nahezu 700 Seiten, unzähligen...

Franziskus‘ Dubia: Der Papst fragt, der Cathwalk antwortet

Frage von Papst Franziskus: „Wo ist der Heilige Geist?“ Antwort: In der Alten Messe.

Was heißt Tradition in der katholischen Kirche?

Das Lexikon für Theologie und Kirche (LThK) definiert Tradition so: "Tradition im allgemeinen ist die auf Grund...

Unser König ist Christus

Von Thorsten Paprotny Wurden Sie als Kind auch manchmal gefragt: „Was möchtest du einmal...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel