Europas Klimanotstand ist ein Vernunftnotstand

Europas Klimanotstand ist ein Vernunftnotstand

Jetzt hat der Wahnsinn auch Die EU erfasst. In einem Anfall von Dadaismus hat das EU-Parlament den „Klimanotstand“ ausgerufen … Eigentlich sind solche Gaga-Ausrufe wie die Gemütsanfälle von Pubertierenden zu behandeln: Einfach in Ruhe abwarten, bis die Hysterie vorbei ist. Das Problem bei der EU ist nur: die sind alle erwachsen.

Klimanotstand … was soll das heißen? Was folgt jetzt? Soll man das Auto durch eine Pferdekutsche tauschen? Alle Eisbären evakuieren? Plastiktüten auf den Scheiterhaufen werfen? „CO2-Sünder“ an den Facebook- und Instagram-Pranger stellen? Werden nun alle Flugzeuge gebannt und aus Kraftwerken Museen?

Wahrscheinlicher ist, dass nichts passieren wird – und das ist auch gut so. Sollen etwa Klimafanatiker über unser Leben bestimmen? Soll es in Zukunft keinen Strom und keine Autos mehr geben und die Steinzeit zum Alltag werden? Machen wir uns nichts vor, wer Klimanotstand ruft, ist entweder fanatisch oder naiv. Dazwischen gibt es nichts. Hoffen wir bei diesem Beschluss einfach auf die Dummheit und vertrauen auf die Vernunft. Darauf, dass nicht Fanatismus und Ideologie siegen werden, sondern der gesunde Menschenverstand. Und der sagt, dass ich im Winter die Heizung anmache, im Sommer ans Meer fahre und abends das Licht anmache und die Welt davon nicht untergehen wird. Hinzu kommt: der Rückfall in die CO2-Steinzeit ist schlimmer als jeder Klimawandel. Daher: rufen wir den Vernunftnotstand aus, lesen wir Thomas von Aquin und hoffen, dass es ein Erwachen aus dem Hirntod gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

„Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“

Von Thorsten Paprotny „Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“ – diesen Ausspruch eines...

Wir brauchen die volle Dosis, um katholisch zu bleiben

Latein, Weihrauch, Opfergeist, Klartext. Die Sprache des Kreuzes und die Frömmigkeit der Heiligen. Das ist es, was...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über das Vertrauen auf die Vorsehung Gottes

Teil 4 von 4 „Nichts soll dich ängstigen. Sei immer froh!“, sagte Don Bosco...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über die Krise des Priestertums

Teil 3 von 4 Priester sind notwendig. Während Soldaten ihr Leben geben, damit...

Tagespost veröffentlicht Benedikts Beitrag im neuen Buch von Kardinal Sarah

Die Tagespost hat Benedikts Beitrag über das katholische Priestertum aus dem neuen Buch von Kardinal Sarah („Aus...

Ein Philosoph der Schönheit: Zum Tod von Roger Scruton

Roger Scruton ist tot. Am 12. Januar 2020 erlag der britische Philosoph seinem Krebsleiden. Er war...

Meist gelesen

- Advertisement -

Auch interessantÄHNLICHE ARTIKEL
für dich