Alte Messe statt Affenmesse

Alte Messe statt Affenmesse

In Münster scheint mittlerweile alles möglich. So würde ein Theologe sogar eine Messe für Affen halten. Der Theologe meint weiterhin, dass es keine moralische Grundlage gebe Fleisch zu essen und wir unser Verhältnis zu Tieren überdenken sollten.

Ich glaube, der Theologe sollte eher sein Verhältnis zum gesunden Menschenverstand überdenken, wenn er Messen für Raubtiere halten will. Denn nichts anderes sind Schimpansen, wie jüngst auch ein Artikel in der Welt zeigt: Schimpansen töten Artgenossen und schänden Leiche.

Die moderne Theologie hat mal wieder den Beweis ihrer Dekadenz und Degeneration angetreten – wenn man sie schon nicht als komplett gaga bezeichnen soll. Die Alternative zu diesem Dadaismus heißt Alte Messe und Tradition. Glücklicherweise bietet München genau das. Als Neu-Münchener mit münsterischem Migrationshintergrund bleibt mir daher nur eine Feststellung: Gott mit dir, du Land der Bayern.

1. Gott mit dir, du Land der Bayern,
Heimaterde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen
walte Seine Segenshand!
Er behüte deine Fluren,
schirme deiner Städte Bau
und erhalte dir die Farben
deines Himmels, weiß und blau!

2. Gott mit uns, dem Bayernvolke,
wenn wir, unsrer Väter wert,
stets in Eintracht und in Frieden
bauen unsres Glückes Herd;
Dass vom Alpenland zum Maine
Jeder Stamm sich fest vertrau
Und die Herzen freudig eine
unser Banner, weiß und blau!

3. Gott mit uns und Gott mit allen,
die der Menschen heilig Recht
treu beschützen und bewahren
von Geschlechte zu Geschlecht.
Frohe Arbeit, frohes Feiern,
reiche Ernten jedem Gau!
Gott mit dir, du Land der Bayern
unterm Himmel, weiß und blau!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Unser eucharistischer Hunger

Von Thorsten Paprotny Aus dem Pontifikat Benedikts XVI. bleibt mir eine heilige Messe auf...

Wer weltoffen ist, ist nicht ganz dicht

"Weltoffen" ist das Modewort. Wer kann schon gegen weltoffen, tolerant und Vielfalt sein? Für alle und für...

Geistige Kommunion (k)eine Vertröstung?!

Von Nico Leiter Seit vielen Wochen ist es uns Katholiken kaum oder nicht mehr...

Die Würde der heiligen Messe ist unantastbar

Von Thorsten Paprotny Das gläubige Volk reagiert gemischt auf die öffentliche Bekanntmachung der...

Surrexit Christus, spes mea – Auferstanden ist Christus, meine Hoffnung

Von Thorsten Paprotny Die Ostersequenz verkündet die Frohe Botschaft, die Herzmitte des Evangeliums:...

Jerusalem: Das Herz des Abendlandes

"Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll meine rechte Hand mich vergessen. Die Zunge soll mir...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel