An junge Menschen, die allein in der Kirche sind: Geht zur Alten Messe!

An junge Menschen, die allein in der Kirche sind: Geht zur Alten Messe!

Auf dem Portal catholic-link.org gibt einen Brief von Ruth Baker mit dem Titel: „A Letter to the Young Catholic Alone at Mass“. Darin heißt es: „Es gibt Zeiten, in denen Katholischsein hart sein kann.“ Denn es gebe Zeiten, in denen man gegen den Herzschlag der Gesellschaft gehe. Es sei entmutigend, wenn niemand verstehe, wie einsam es sein kann, allein zur Messe zu gehen.

Die Autorin des Artikels kommt aus England, wo es nur wenig Katholiken gibt. Die anglikanische „Church of England“ hat kaum noch junge Anhänger. Aber auch die der katholischen Kirche nehmen ab. Was die Autorin in dem Brief beschreibt, ist die Lebenswirklichkeit vieler junger Katholiken in den pfarramtlichen Strukturen.

Aus dieser pastoralen Katastrophe gibt es einen Ausweg: die Alte Messe. Sie ist für viele junge Katholiken die neue Messe, die junge Messe. Aber das ist nicht der Grund, warum viele junge Menschen in der Alten Messe sind. Junge Menschen wollen das Schöne, Gute und Wahre. Deshalb geben sie sich nicht mit halben Sachen zufrieden. In der Alten Messe und der Tradition finden sie all das im vollständigen katholischen Glauben: eine Liturgie, die den Glauben stärkt, eine Lehre, die wahr ist, eine Hoffnung, die das Leben trägt und einen Priester, der den Glauben ernst nimmt. Junge Menschen finden hier sprudelnde Quellen in der spirituellen Wüste unserer Zeit. Sie sind gekommen, um zu bleiben – weil sie das heilige Erbe unserer heiligen Kirche gefunden haben. So wächst jedes Jahr die Zahl der jungen Menschen in der Alten Messe.

An Pfingsten versammeln sie sich zu Tausenden, um von Paris nach Chartres zu pilgern:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

„Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“

Von Thorsten Paprotny „Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“ – diesen Ausspruch eines...

Wir brauchen die volle Dosis, um katholisch zu bleiben

Latein, Weihrauch, Opfergeist, Klartext. Die Sprache des Kreuzes und die Frömmigkeit der Heiligen. Das ist es, was...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über das Vertrauen auf die Vorsehung Gottes

Teil 4 von 4 „Nichts soll dich ängstigen. Sei immer froh!“, sagte Don Bosco...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über die Krise des Priestertums

Teil 3 von 4 Priester sind notwendig. Während Soldaten ihr Leben geben, damit...

Tagespost veröffentlicht Benedikts Beitrag im neuen Buch von Kardinal Sarah

Die Tagespost hat Benedikts Beitrag über das katholische Priestertum aus dem neuen Buch von Kardinal Sarah („Aus...

Ein Philosoph der Schönheit: Zum Tod von Roger Scruton

Roger Scruton ist tot. Am 12. Januar 2020 erlag der britische Philosoph seinem Krebsleiden. Er war...

Meist gelesen

- Advertisement -

Auch interessantÄHNLICHE ARTIKEL
für dich