US-Nonne hält Rede gegen Abtreibung auf der RNC

US-Nonne hält Rede gegen Abtreibung auf der RNC

„Soldier, Surgeon, Sister“ – so betiteln die Amerikaner Schwester Dede Byrne. Sie war Soldatin und Ärztin und gehört nun zur Kongregation „The Little Workers of the Sacred Hearts of Jesus and Mary“. Am 26. August 2020 hielt sie eine Rede auf dem Nationalen Kongress der Republikaner (Republican National Convention 2020).

Die wichtigsten Aussagen ihrer Rede:

  • „Ich muss bekennen, dass ich kürzlich in der Kapelle gebetet habe und Gott angeflehte, eine Stimme und Instrument für das menschliche Leben zu sein. Nun bin ich hier.“
  • „Wir denken, dass diejenigen, die an den Rand gedrängt werden jenseits unserer Grenzen leben, die Wahrheit ist: die größte Gruppe, die an den Rand gedrängt wird, kann hier in den USA gefunden werden: Es sind die Ungeborenen.“
  • „Jesus stand für das auf, was gerecht war und wurde gekreuzigt. Denn was er sagte, war nicht politisch-korrekt oder modern. Als Nachfolger Christi sind wir gerufen für das Leben aufstehen – und gegen das, was heute politisch-korrekt oder modern ist.“
  • „Wir müssen gegen eine Gesetzgebung einstehen, die die Zerstörung des Lebens im Mutterleib unterstützt oder sogar feiert.“
  • „Die Gesetze, die wir machen, definieren, wie wir unser Menschsein verstehen. Wir müssen uns fragen: Was sagen wir, wenn wir in einen Mutterleib gehen und ein unschuldiges, unmächtiges, stummes Leben auslöschen?“
  • „Als Ärztin kann ich ohne zu zögern sagen: Das Leben beginnt mit der Empfängnis.“
  • „Ich bin nicht nur Pro Life, ich bin Pro Eternal Life und will, dass wir eines Tages alle im Himmel enden. Das führt mich dazu, warum ich heute hier bin: Donald Trump ist der größte Pro Life Präsident, den diese Nation jemals hatte.“
  • „Biden und Harris sind die größten Anti Life Präsidentschaftskandidaten, die es jemals gab, sie unterstützen sogar den Horror der Spätabtreibungen und Kindstötungen.“
  • „Sie finden uns hier mit der Waffe unserer Wahl: dem Rosenkranz.“
  • „Mr. President, wir beten alle für Sie.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Werk Gottes oder Kirchenstasi? – Das „Sodalitium Pianum“ (1909-1921)

„Überschaut man gleichsam mit einem Blick das ganze System , so wird niemand sich wundern, wenn Wir...

Ich fühle, also bin ich – Die Gender-Theorie als Gefühlswende der Ethik

Vernunft ist von gestern. Heute zählen nonkognitive Ansätze, die sich auf das Gefühl berufen. Das gefühlte Ich...

„Bestens gerüstet für das neue Leben!“ – Interview mit zwei Schülerinnen des St.-Theresien-Gymnasiums

Margareta R. und Elisabeth W. haben im Frühsommer am einzigen traditionell katholischen Mädchengymnasium Deutschlands, dem St.-Theresien-Gymnasium in...

„There is a War on Christianity“ – Warum die Medien uns zum Trump-Hass erziehen

Trump wird als Person gehasst. Aber es geht nicht um Trump als Person. Bill Clinton hat man...

“Angst und Schrecken” – Pater Recktenwald über das neue Evangelium der Hirnforscher

“Da geht es nur mit Drohungen, Angst und Schrecken”, sagt der Hirnforscher Gerhard Roth. So äußerte er...

„Die Welt ist ins Heidentum zurückgesunken“ – Schonungslose Analyse eines Kölner Priesters

"Die Welt ist ins Heidentum zurückgesunken. Die Kirche ist tatsächlich Diaspora. Überall!" So die Zeitanalyse eines Kölner...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel