Die Muttergottes im Aachener Dom: Danke Bistum Aachen

Die Muttergottes im Aachener Dom: Danke Bistum Aachen

Liebe Freunde von cathwalk.de,

erinnert ihr euch noch? Am 19. August 2018 wandten wir uns mit einem wichtigen Anliegen an euch:

Das Domkapitel Aachen startete anlässlich der Feierlichkeiten zu „40 Jahren UNESCO Welterbe Aachener Dom“ den Wettbewerb: „Ein Kleid für Maria“Es soll ein neues „Kleid“ für die Gottesmutter und freiwillig auch ein „Gewand“ oder „Schmuck“ für das Jesuskind entworfen werden.“

Am 03.07.2018 wurde dazu in der WDR Lokalzeit Aachen Mediathek ein Video mit skandalösem Inhalt veröffentlicht. Die Zeitung Aachener Nachrichten hat auch über den Wettbewerb berichtet. Am allerschlimmsten sind aber die Äußerungen der Initiatorin, Frau Dr. Birgitta Falk, Leiterin der Domschatzkammer Aachen:

„Uns ist ganz wichtig, nicht wieder sowas Prächtiges für Maria als Himmelskönigin, sondern Maria als Frau aus dem Volke, Maria als Gegenüber zu der man betet, die eben auch Vermittlerin ist zwischen Himmel und Erde“.

Man könnte denken, man habe sich verhört, aber es wird noch schlimmer: Auf die Frage einer Moderatorin, ob selbst Entwürfe, die „gegen den Strich gehen“ erlaubt seien, antwortete Falk: “Wir sind für alles offen, ja“!

Dann hakte die Moderatorin nach: „Aber auch für luftige Bademoden oder Hosenanzüge a la Kanzlerin?“ Dr. Birgitta Falk: „Wenn es ein künstlerischer Ausdruck ist oder eine künstlerische Botschaft hat, dann muss man darüber diskutieren.“ Es folgen schlimme Zeichnungen aus der Fußgängerzone.

NIEMALS DÜRFEN WIR FÜR ALLES OFFEN SEIN, WENN ES UM DIE EHRE DER HEILIGSTEN FRAU GEHT!

Wir dürfen daher nicht schweigen, wenn die Muttergottes und unser Glaube Gefahr laufen, angegriffen zu werden!

Artikel: RETTET DIE EHRE DER MUTTERGOTTES IM AACHENER DOM!

Zum Glück ist es nicht so gekommen. Die Muttergottes wird im Aachener Mariendom weiterhin als Himmelskönigin dargestellt – was sie ja auch ist! Davon konnte sich der Cathwalk am 1. Januar 2021 vor Ort überzeugen. Daher: Danke Bistum Aachen. Danke an jeden einzelnen, der mit Gebeten und Rosenkränzen zum Guten beigetragen hat.

Die Muttergottes im Aachener Dom 2018:

Die ehemalige Marienfigur im Aachener Dom. Foto: Wikimedia / Arnoldius (CC BY-SA 4.0)

Die Muttergottes im Aachener Dom 2021:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Pauli Bekehrung oder die heiligmachende Gnade: Der Weg in den Himmel

"Die Gnade Gottes, von der wir schreiben, ist ein Strahl der göttlichen Schönheit, der, vom Himmel herab...

Wunder, Visionen, Wirkungen: Deshalb Alte Messe

Oft genug hört man in der Kirche Appelle an Anstand und Moral. In der Tradition hat man...

Gute Nachrichten

Von Thorsten Paprotny Eine unglaubliche Geschichte erzählt der Evangelist Johannes. Von Wundern ist schon...

Was wirklich glücklich macht

Selbstverwirklichung und Autonomie gelten als Wege zum Glück. Aber oft genug sind sie Unglückswege. Man strebt...

Cathwalk empfiehlt: Mitglied werden in der Herz-Mariä-Bruderschaft in München

Angegliedert an den Dom zu Unserer Lieben Frau zu München ist die Bruderschaft des Heiligsten und Unbefleckten...

Das Wagnis der Güte

Eine geistliche Betrachtung von Thorsten Paprotny An dem ehemaligen Jungengymnasium, das ich besuchte,...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel