Cathwalk empfiehlt: Mitglied werden in der Herz-Mariä-Bruderschaft in München

Cathwalk empfiehlt: Mitglied werden in der Herz-Mariä-Bruderschaft in München

Angegliedert an den Dom zu Unserer Lieben Frau zu München ist die Bruderschaft des Heiligsten und Unbefleckten Herzens Mariä zur Bekehrung der Sünder. Sie geht zurück auf das Jahr 1836. Am Fest des heiligen Franz Xaver (3. Dezember) hat Abbé Charles Eleonore Dufriche-Desgenettes (1778–1860) in der Kirche Notre-Dame des Victoires in Paris eine Erleuchtung erhalten: „Weihe deine Pfarrei dem heiligen und unbefleckten Herzen Mariens, Zuflucht der Sünder!“

Abbé Charles Eleonore Dufriche-Desgenettes (1778–1860), Public domain, via Wikimedia Commons

Mit oberhirtlicher Gutheißung wurde die Bruderschaft am 16. Dezember desselben Jahres ins Leben gerufen. 1838 erhob Papst Gregor XVI. sie zur Erzbruderschaft. Seit 1843 ist die in München.

Man kann Mitglied in der Bruderschaft werden, in man das „Ansuchen um Aufnahme“ auf der Homepage ausdruckt und an die Bruderschaft sendet. Man kann auch die Bruderschaft kontaktieren: http://www.herz-mariae-bruderschaft.de/

Aufgaben der Mitglieder

Als neues Mitglied soll eine kleine Spende für die Bruderschaft errichtet werden. Dann erklärt man sich dazu bereit, für die Bekehrung der Sünder zu beten und dieser Verpflichtung im Alltag treu nachzukommen. Wichtig: Die Unterlassung dieser Aufgabe ist KEIN sündhaftes Vergehen.

Empfohlen wird das tägliche Gebet des Rosenkranzes und die Teilnahme an der monatlichen Wallfahrt der Herz-Mariä-Bruderschaft nach Maria Eich. Die marianischen Fest- und Gedenktage sollen durch den Besuch der Heiligen Messemitgefeiert werden, auch die Herz-Mariä-Sühnesamstage.

Einmal am Tag soll für die Bekehrung gebetet werden: „Gegrüßet seist du, Maria“ mit dem Zusatz: „Maria, Zuflucht der Sünder, bitte für uns.“

Vorteile der Mitgliedschaft

Jedes Mitglied hat im Leben und nach dem Tod besonderen Anteil an allem Guten, das durch den Gebetsverein für die Ehre Gottes und zum Heil der Seelen geschieht. Auch hat der Anteil an den guten Werken des Gebetsapostolates und an den Verdiensten mehrerer Männer- und Frauenorden.

Wichtige Gebete

„Oh mein Jesus, verzeihe uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle; führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.“

„Oh Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen.“

„Unbeflecktes Herz Mariä bitte für die Bekehrung der Sünder und bitte für uns in unseren Anliegen und Nöten.“

Ich möchte Mitglied in der Herz-Mariä-Bruderschaft werden

Vorheriger ArtikelDas Wagnis der Güte
Nächster ArtikelWas wirklich glücklich macht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Moderner Religionsmissbrauch

"Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Weisheit. Gute Einsicht ist sie allen, die danach handeln....

Wie betet man den Rosenkranz?

Es gibt drei traditionelle Rosenkranz-Geheimnisse, die über die Woche gebetet werden: freudenreich, schmerzhaft und glorreich.

Was ist Modernismus? Vortrag von Dr. Troll

Der Antimodernismus war das Programm Pius X. (1903-1914). Er hat vor allem in drei Schreiben den Modernismus...

Rezension: Der drohende Tod biblischer Seelsorge – geistliche Begleitung in der Fortschrittsfalle?

Von Dr. Christoph Rohde Der Brixener Priester und Seelsorger Friedrich...

7 Buß-Gesänge für die Fastenzeit

"Tut Buße, und glaubt an das Evangelium!" (Mk 1, 15) mahnt Christus. Heute ist Aschermittwoch. Der Cathwalk...

Ein Kaffee für Cathwalk

Ab sofort gibt es eine neue Möglichkeit den katholischen Glauben auf dem Cathwalk zu unterstützen, zum Beispiel...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel