Wie betet man den Rosenkranz?

Wie betet man den Rosenkranz?

Es gibt drei traditionelle Rosenkranz-Geheimnisse, die über die Woche gebetet werden: freudenreich, schmerzhaft und glorreich.

Montag und Donnerstag: freudenreiche Geheimnisse

Dienstag und Freitag: schmerzhafte Geheimnisse

Mittwoch, Samstag und Sonntag: glorreiche Geheimnisse

Papst Johannes Paul II. führte 2002 die lichtreichen Geheimnisse ein, die am Donnerstag gebetet werden sollen.

Der heilige Dominikus, Gründer des Predigerordens, soll von der Muttergottes die traditionellen Geheimnisse empfangen haben, 1208 bei einer Marienerscheinung. Danach führte er sie in seinem Orden ein. Der Heilige soll den Rosenkranz als Waffe im Kampf gegen die Albigenser erhalten haben.

Die Muttergottes überreicht Dominikus des Rosenkranz | Guido Reni, Public domain, via Wikimedia Commons

Am 7. Oktober 1571 gewann die Heilige Liga unter Juan dier Seeschlacht von Lepanto. Der Sieg wurde dem Rosenkranz zugeschrieben. Zwei Jahre später führte Papst Gregor XIII. das Rosenkranzfest als Gedenktag Unserer Lieben Frau vom Sieg ein.

Der Rosenkranz sollte auch heute noch täglich gebetet werden. Er ist eine mächtiges Gebet für Bekehrungen und für die persönliche Heiligung.

So betet man den Rosenkranz

Man beginnt mit dem Kreuz. Man hält das Kreuz es in der Hand, macht man das Kreuzzeichen und betet dann das Apostolische Glaubensbekenntnis.

Dann geht man zur ersten Perle. Sie steht alleine. Dort betet man das Ehre sei dem Vater und das Vater unser.

Nun folgen 3 Perlen. Hier betet man je ein Gegrüßet seist Du Maria. Jede Perle hat einen eigenen Zusatz:

  • Jesus, der in uns den Glauben vermehre.
  • Jesus, der in uns die Hoffnung stärke.
  • Jesus, der in uns die Liebe entzünde.

Dann folgt eine einzelne Perle. Hier betet man wieder das Ehre sei dem Vater und das Vater unser.

Es folgt die Hauptkette. Jede zusammengehörige 10er-Perlengruppe ist ein Gesätz (Ja, mit ä geschrieben). Es gibt insgesamt 5 Gesätze, die gegen den Uhrzeigersinn gebetet werden.

Nach jedem Gesetz folgt wieder eine Einzelperle mit dem  Ehre sei dem Vater und dem Vater unser.

Am Schluß wird noch einmal das Ehre sei dem Vater gebetet. Dann kann der Rosenkranz mit dem Gebet nach dem Wunsch der Muttergottes beendet werden.

Die Geheimnisse des Rosenkranzes

Die freudenreichen Geheimnisse

Jesus, den Du, O Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast.
Jesus, den Du, O Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast.
Jesus, den Du, O Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast.
Jesus, den Du, O Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast.
Jesus, den Du, O Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast.


Die schmerzhaften Geheimnisse

Jesus, der für uns Blut geschwitzt hat.
Jesus, der für uns gegeißelt worden ist.
Jesus, der für uns mit Dornen gekrönt worden ist.
Jesus, der für uns das schwere Kreuz getragen hat.
Jesus, der für uns gekreuzigt worden ist.


Die glorreichen Geheimnisse

Jesus, der von den Toten auferstanden ist.
Jesus, der in den Himmel aufgefahren ist.
Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat.
Jesus, der Dich, O Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat.
Jesus, der Dich, O Jungfrau, im Himmel gekrönt hat.


Die lichtreichen Geheimnisse

Jesus, der von Johannes getauft worden ist.
Jesus, der sich bei der Hochzeit in Kana offenbart hat.
Jesus, der uns das Reich Gottes verkündet hat.
Jesus, der auf dem Berg verklärt worden ist.
Jesus, der uns die Eucharistie geschenkt hat.

Eine ausführliche Anleitung gibt es hier: http://www.kathpedia.com/index.php/Rosenkranz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Gute Werke in der Karwoche: Mit der 1000plus-GebetsApp für Schwangere in Not beten

Die Karwoche ist eine gute Gelegenheit, sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu besinnen. Besonders wichtig...

Alter Peter in München: Die beste Volkskirche nördlich der Alpen

Ultra montes – jenseits der Berge, in St. Peter in Rom, suchten viele verzweifelte Katholiken, die...

Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen

Was wollen wir hören, am Ende unseres Lebens? „Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das...

Die Unterscheidung der Geister nach Ignatius von Loyola

Woher weiß ich, was richtig ist? Woher weiß ich, ob eine Entscheidung gut ist? Ignatius von...

Der katholische Glaube ist besser als jeder Fantasy-Roman

"Wohlstand für alle" ist eine nachvollziehbare Parole. Aber der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Er lebt...

Pater Pio statt Deutschkatholizismus

Ein heiliger Süditaliener, der klar und deutlich spricht. Eine Beichte bei Pater Pio, das wäre jetzt genau...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel