Dienstag, 9. August 2022

Innerlichkeit: Das beste Mittel, um keine Pharisäer zu werden

Was ist ein Pharisäer? Christus sagt: „O ihr Pharisäer! Ihr haltet zwar Becher und Teller außen sauber, innen aber seid ihr voll Raubgier und Bosheit. Ihr Unverständigen! Hat nicht der, der das Äußere schuf, auch das Innere geschaffen?“ (Lk 11,39 f.). Ein Pharisäer ist also kein Heuchler im „primitiven Sinn“, der ein äußerliches Doppelleben führt. Im Gegenteil, der Pharisäer befolgt alle Regeln übergenau, er ist der Meister der Äußerlichkeit, der Regeltreue. Das Problem ist nicht das Außen, das Problem ist das Innen, denn Christus schaut direkt ins Herz.

Uns steht es nicht zu, wie Christus zu urteilen, weil wir keinen Zugang zum Herzen, zum Innenleben eines Menschen haben. Aber wir können eines sagen: Christus redet über niemanden schlimmer als über die Pharisäer. Er droht ihnen Höllenstrafen und Verdammnis an: „Ihr Nattern, ihr Schlangenbrut! Wie wollt ihr dem Strafgericht der Hölle entrinnen?“ (Mt 23, 33). Was können wir daraus lernen? Wir müssen uns um unser Innenleben kümmern. Innerlichkeit wird von Christus verlangt.

Das beste Buch dazu ist „Innerlichkeit. Die Seele allen Apostolates“ von Dom J.-B. Chautard. „Innerlichkeit muss die Losung unserer Zeit sein“ mahnte Pius XI. 1928. Was ist genau mit Innerlichkeit gemeint? Es geht darum, „alles im Lichte des Evangeliums zu beurteilen und sich nach dem Beispiele unseres Herrn zu richten“ (S. 23).

Ziel des Buches ist nicht, dass man äußere Tätigkeiten aufgibt, im Gegenteil. Es geht darum, dass die wundervollen Tätigkeiten der Heiligen und Gottesmänner aus dem Geheimnis des betrachtenden Gebets kommen. Wenn das Herz heil ist, dann sind auch die Taten heil und voller Leben: „Mehr als alles hüte dein Herz; / denn von ihm geht das Leben aus.“ (Sprichwörter 4, 23).

Das Buch „Innerlichkeit“ möchte uns anleiten, nach der Melodie Gottes zu leben, damit aus unserem Leben eine Symphonie wird, die reiche Frucht bringt.

BUCH BESTELLEN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Mit Ihrer Spende können Sie dafür sorgen, dass es noch mehr davon gibt:

Neueste Artikel

Meistgelesen