The Cathwalk

Das Onlinemagazin für katholische Lebensart

Kategorie: Weltjugendtag (Seite 1 von 3)

Erzbistum München und Freising

Kirchliche Jugendarbeit boomt

München. Die kirchliche Jugendarbeit im Erzbistum München und Freising stößt bei jungen Menschen auf große Resonanz: Mehr als 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an über 2.500 Angeboten der Jugendverbände, Pfarreien, geistlichen Gemeinschaften und des Erzbischöflichen Jugendamtes zählt eine nun abgeschlossene Statistik. Nur 64 Prozent der Anbieter kirchlicher Jugendarbeit nahmen daran teil, so dass die Zahl der tatsächlich erreichten Jugendlichen noch deutlich höher ist als in der Statistik ausgewiesen, die für das Jahr 2015 in ganz Bayern erhoben wurde.

Selfie mit Papst Franziskus | Bild: independent.ie

Die Mehrzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, rund 78.000, nehmen an Veranstaltungen teil. Besonders beliebt sind Freizeiten, Tage der Orientierung und Projekttage. Auch Großveranstaltungen wie Jugendwallfahrten, Ministrantentage und Jugendfestivals erreichen viele junge Leute. Hinzu kommen zahlreiche Sportveranstaltungen und Bildungsangebote, zum Beispiel Gruppenleiterschulungen. Rund 3.000 junge Menschen besuchen offene Formen der kirchlichen Jugendarbeit, rund 21.000 nehmen an Gruppenangeboten teil. Besonders beliebt sind dabei Ministranten- und Jugendverbandsgruppen sowie Pfarrjugend- und Jugendmusikgruppen.

Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, etwa zwei Drittel, sind zwischen 10 und 18 Jahre alt, es werden aber auch Kinder unter zehn Jahren und junge Erwachsene erreicht. Mädchen und Buben sind bei allen Angeboten etwa gleich häufig vertreten. Mehr als 15.000 Ehrenamtliche engagieren sich in der kirchlichen Jugendarbeit. Beispielsweise wird mehr als die Hälfte aller Gruppenangebote ausschließlich von Ehrenamtlichen getragen. Etwa die Hälfte der Ehrenamtlichen, rund 7.000, ist zwischen 18 und 27 Jahren alt, es engagieren sich aber auch rund 1.300 Jugendliche unter 18 Jahren. Der Großteil der Angebote, 73 Prozent, erhielt keine staatliche Förderung. (gob)

Dieser Artikel wurde bereits 3 mal geteilt. Nun bist Du gefragt:

Teile diesen Artikel jetzt!

„Die Kirche muss Eure Stimme hören“: Papst Franziskus an die Jugend

Bei einer besonderen Gebetswache in Vorbereitung auf den Weltjugendtag (WJT) und die nächste Bischofsynode sagte der Papst, die Reise des Weltjugendtages werde von „Krakau nach Panama und mitten in die Synode“ über Glaube, Jugend und die Berufungs-Entscheidung gebracht.

Die Synode beginnt 2018, und der WJT findet 2019 in Panama statt.

weiterlesen

Dieser Artikel wurde bereits 10 mal geteilt. Nun bist Du gefragt:

Teile diesen Artikel jetzt!

„Marias Beispiel folgen“: Der volle Wortlaut der Botschaft des Papstes zum WJT

VATIKANSTADT, (CNA Deutsch).- Franziskus hat eine Botschaft an die katholische Jugend: In Begleitung der Gottesmutter und Jungfrau Maria, ihrem Beispiel folgend und im Gedenken ihrer Erscheinung vor 100 Jahren in Fatima sollen sich junge Christen auf den 32. Weltjugendtag (WJT) am 9. April 2017 vorbereiten. Dieser wird auf diözesaner Ebene gefeiert – auch im deutschsprachigen Raum.

CNA Deutsch dokumentiert den vollen Wortlaut des Papstes, wie sie der Heilige Stuhl veröffentlicht hat.

»Der Mächtige hat Großes an mir getan« (Lk 1,49)

Liebe junge Freunde,

nun sind wir nach unserem wunderbaren Treffen in Krakau, wo wir gemeinsam den 31. Weltjugendtag und das Jubiläum der Jugendlichen im Rahmen des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit gefeiert haben, wieder unterwegs. Wir ließen uns vom heiligen Johannes Paul II. und von der heiligen Faustyna Kowalska, den Aposteln der Göttlichen Barmherzigkeit, leiten, um auf die Herausforderungen unserer Zeit eine konkrete Antwort zu geben. Wir machten eine große Erfahrung der Solidarität und der Freude, und wir gaben der Welt ein Zeichen der Hoffnung. Die verschiedenen Fahnen und Sprachen waren nicht Grund zu Streit und Spaltung, sondern boten Gelegenheit, die Pforten der Herzen zu öffnen und Brücken zu bauen.

Am Ende des Weltjugendtags in Krakau gab ich das nächste Ziel unseres Pilgerwegs vor, der uns mit Gottes Hilfe 2019 nach Panama führen wird. Auf diesem Weg wird uns die Jungfrau Maria begleiten, die von allen Geschlechtern seliggepriesen wird (vgl. Lk 1,48). Der neue Abschnitt unserer Reise schließt an den vorhergehenden an, in dessen Mittelpunkt die Seligpreisungen standen, treibt uns aber an weiterzugehen. Es liegt mir nämlich am Herzen, dass ihr unterwegs nicht nur die Vergangenheit im Gedächtnis behaltet, sondern auch Mut in der Gegenwart und Hoffnung für die Zukunft habt. Diese Haltungen sind stets in der jungen Frau von Nazaret lebendig und kommen in den Themen der drei nächsten Weltjugendtage klar zum Ausdruck. Dieses Jahr (2017) werden wir über den Glauben Marias nachdenken, die im Magnificat sagte: »Der Mächtige hat Großes an mir getan« (Lk 1,49). Das Thema des nächsten Jahres (2018) – »Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden« (Lk 1,30) – wird uns über die mutige Liebe, mit der die Jungfrau die Botschaft des Engels aufnahm, meditieren lassen. Der Weltjugendtag 2019 wird sich hingegen auf die hoffnungsvolle Antwort Marias an den Engel beziehen: »Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast« (Lk 1,38).

weiterlesen

Dieser Artikel wurde bereits 0 mal geteilt. Nun bist Du gefragt:

Teile diesen Artikel jetzt!

Weltjugendtag 2019 wird vom 22. bis zum 27. Januar stattfinden

c2n5pyaxeaemmxm-740x493-2

WJT Panama 2019 / @LaityFamilyLife

Nun ist es ist offiziell: Der 34. Weltjugendtag wird vom 22. bis zum 27. Januar 2019 im mittelamerikanischen Panama stattfinden. Das genaue Datum der Jugendveranstaltung wurde am Freitag vom Erzbistum Panama sowie vom Heiligen Stuhl bekannt gegeben.

Das Dikasterium für die Laien, die Familie und das Leben hat die Nachricht zusammen mit einem Foto von Panama-Stadt mit den Worten „Panama erwartet Sie“ auf den sozialen Medien veröffentlicht.

weiterlesen

Dieser Artikel wurde bereits 0 mal geteilt. Nun bist Du gefragt:

Teile diesen Artikel jetzt!

Lass auch Du den Traum des Papstes wahr werden!

docat-book-app1 Millionen junger Christen können die Welt verändern. Fang jetzt an und werde Teil der #DOCAT Bewegung. Lade dir die DOCAT App* herunter und hilf mit, den Traum des Papstes Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Soziallehre der Kirche kann so vielen Menschen helfen! Der DOCAT zeigt, wie das geht. Er ist speziell für junge Leute geschrieben.

Verändere dich selbst

„Der DOCAT antwortet auf die Frage „Was tun?“ – und er ist so etwas wie eine Gebrauchsanweisung, die uns hilft, mit dem Evangelium erst einmal uns selbst, dann unser nächstes Umfeld und am Ende die ganze Welt zu verändern. Denn wir können mit der Kraft des Evangeliums die Welt wirklich verändern.“ – Papst Franziskus im Vorwort

Nachdem auf dem Weltjugendtag 2011 Papst Benedikt XVI. den Jugendlichen den YOUCAT in die Hand gegeben hatte, fragten amerikanische Jugendliche nach einer „Gebrauchsanweisung für den Glauben“ und sie schlugen dafur den Namen DOCAT (to DO + CATechism) vor. Der DOCAT enthält die Soziallehre der Kirche in junger Sprache.

Hol Dir die APP >>hier<<

„Wenn ich Euch alle nun einlade, die Soziallehre der Kirche wirklich kennenzulernen, so träume ich nicht nur von Gruppen, die unter Bäumen sitzen und darüber diskutieren. Das ist gut! Macht das! Mein Traum ist größer: Ich wünsche mir eine Million junger Christen, ja am besten eine ganze Generation, die für ihre Zeitgenossen ,Soziallehre auf zwei Beinen’ sind.“ – Papst Franziskus im Vorwort

 

Dieser Artikel wurde bereits 0 mal geteilt. Nun bist Du gefragt:

Teile diesen Artikel jetzt!

Seite 1 von 3

The Cathwalk ist eine Marke der Cathwalk-Mediengruppe