Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des gesunden Menschenverstandes. Alle Mächte des neuen Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, der Genderwahn, die Political Correctness, linke Dystopien. Doch der Cathwalk weiß: die Liebe hält niemand auf! Niemand kann die Natur besiegen Junge Männer wissen es: Sie sind nicht gemacht,...
Von Thorsten Paprotny In dem Interviewband „Salz der Erde“, erstmals erschienen 1996, fragt der Journalist Peter Seewald den Kardinal Joseph Ratzinger: „Wie viele Wege gibt es zu Gott?“ Der damalige Präfekt der Glaubenskongregation antwortet: „So viele, wie es Menschen gibt.“ Sind Ihnen schon viele Menschen begegnet, die einen Weg zu Gott suchten? Etliche haben ihre Sehnsucht möglicherweise intellektuell umkleidet und geschickt verborgen. Für einige hat die...
Von Thorsten Paprotny Am 19. Februar 2019 besuchte der Hildesheimer Bischof Dr. Heiner Wilmer die hannoversche Hauptkirche von Hannover. Die St. Clemens-Basilika diente an diesem Abend als eine Art „Mehrzweckraum“ – für die Veranstaltungsreihe: Gläubige und Interessierte fragen, der Bischof antwortet. Das Thema des Abends lautete: „Wie können wir heute das Evangelium bezeugen?“ Wir denken an: Neuevangelisierung, ein wichtiges Thema …...
Der Cathwalk hat ein katholisches Quiz ins Leben gerufen, mit dem jeder testen kann, wie er in puncto Glaube, Stil und Coolness...
Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des gesunden Menschenverstandes. Alle Mächte des neuen Europa haben sich zu einer...
"Es gibt wohl kein Thema, über das soviel Unfug geschrieben wird, wie über die Hexenverfolgung."CLAUDIA SPERLICH Von Dr....
Bekanntlich herrscht im Himmel größere Freude um einen, der umkehrt als über 99 Gerechte. Und bekanntlich weht Gottes Geist, wo er will...

Beliebte Artikel

Gedicht zum Sonntag – „Ich sah das Dunkel schon von ferne kommen“

„Verdammnis 1933“ (23. Mai 1933) von Max Herrmann-Neiße (1886-1941) Ich sah das Dunkel schon von ferne kommen, als das Gebirg noch schimmernd sichtbar blieb, und bangte mich...

Als die Männer die Kirche verließen: Beendet die metrosexuellen Peinlichkeiten!

"Metrosexualität", so Wikipedia, "bezeichnet einen extravaganten Lebensstil heterosexueller Männer, die keinen Wert auf Kategorisierung in ein maskulines Rollenbild legen". So neutral es...

Der Sonnengesang des Heiligen Franz

Höchster, allmächtiger, guter Herr, dein sind der Lobpreis, die Herrlichkeit und Ehre und jeglicher Segen. Dir allein, Höchster, gebühren sie, und kein Mensch ist würdig,...

Gib dir ’nen Ruck! – Praxistipps zum Fasten (und Feiern) im Advent

VonKatholisch ohne Furcht und Tadel Der Advent ist heutzutage zur Vorweihnachtszeit oder gar Weihnachtszeit verkommen. Eigentlich ist er aber eine zutiefst eigene liturgische Zeit, mit...

Von Freiheit, Tod und Gott – Verdis „I masnadieri“

Eine Opernkritik von John Galt Freilich, die Wiener Volksoper ist insbesondere für ihre großartigen Inszenierungen von Operetten bekannt. Nichtsdestotrotz...