The Cathwalk

Das Onlinemagazin für katholische Lebensart

Die Cathwalk-Vision

English

Ästheten aller Länder, vereinigt euch!

The Cathwalk ist ein unabhängiger katholischer Lifestyle-Blog, der keine Themengrenzen kennt. Unser Redaktionsteam denkt katholisch, d.h. so wie Gottes schöne Welt: allumfassend, integrierend, weit.

Egal ob über aktuelle päpstliche Rundschreiben, moderne Sakralarchitektur oder die Fashion Week – seit dem 1. Oktober 2015 wird hier regelmäßig über das Wahre, Schöne und Gute gepostet

Wir wollen informieren und zum Denken anregen, darüber hinaus Christen und Sinnsuchende auf dem Weg zum ästhetisch-intellektuell-kulturellen Katholizismus unterstützen.

Vom heiligen Paulus stammt der wunderbare Ausspruch „Alles aber prüfet, das Gute behaltet“ (1. Thess 5,21).

In den letzten 2000 Jahren haben viele danach gehandelt und segensreich gewirkt. Eine christliche Kulturgeschichte ist ohne diesen Ausspruch nicht denkbar, und dennoch scheint man ihn vielerorts zugunsten eines unreflektierten Dualismus reformatorischen Ursprungs vergessen zu haben. Die Welt ist böse – Punkt. Das Ergebnis einer solchen einseitigen Perspektive sind Sonntagskatholiken und Kulturpessimisten, die beide an ihrem eigenen Dualismus zu Grunde gehen. Sie haben es verlernt, den katholischen Glauben als eine alle Lebensbereiche umfassende Realität zu leben und zu denken.

Wir von The Cath(olic)walk wollen diesen Tendenzen entgegentreten und solche eindimensionalen Perspektiven durch die Katholische ersetzen – Wir gehen den katholischen Weg. Themengrenzen kennen wir nicht; katholisch heißt schließlich allumfassend. Wir prüfen alles und behalten das Gute.

Die in diesem Blog veröffentlichten Beiträge geben ausschließlich die persönliche Meinung des jeweiligen Autors oder Interviewpartners wieder, die nicht notwendigerweise der Mehrheitsmeinung unserer Redaktion entsprechen muss. Sie dienen als Impuls und Diskussionsansatz. Wir begeistern und beglücken jeden Tag mehr Follower auf verschiedenen Kanälen. Sehnsucht nach Schönheit? Werde auch Du ein Cathwalker!

Folgt uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram und ihr hört täglich von uns.

E-Mail: redaktion@cathwalk.de

***

Publizistische Leitlinien

  • The Cathwalk ist ein unabhängiger katholischer Lifestyle-Blog, der ein konservativ-freiheitliches Weltbild vertritt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unterhaltsam, amüsant und provokativ, hoffentlich anregend und möglichst relevant uns mit Ihnen über katholischen Lifestyle zu verständigen.
  • The Cathwalk wagt brisante Themen aufzugreifen, an die sich andere Blogs und Portale nicht herantrauen. In grossen Debatten gibt The Cathwalk Gegensteuer, nicht aus Rechthaberei, sondern weil wir uns um echte Meinungsvielfalt bemühen.
  • The Cathwalk pflegt bewusst die Kultur der Rede und Gegenrede. Debatten sollen in ihrer ganzen Spannweite ausgetragen werden. Cathwalk-Artikel sind nicht eitler Selbstzweck. Über allem steht der ehrliche und ernsthafte Einsatz der Verbreitung des Evangeliums und der Vermittlung wahrer katholischer Freude am Glauben.
  • The Cathwalk ist skeptisch gegenüber Leib- und sinnenfeindlichen Moralisten. Wir kritisieren jedoch nicht diejenigen, die einfach keinen gesteigerten Wert auf Eleganz legen. Wir greifen diejenigen an, die meinen, den Katholizismus dazu benutzen zu können, anderen Kleidungsvorschriften zu machen, andere zu verurteilen und sich moralisch über sie erheben.

Mode & Lifestyle bei The Cathwalk

  • Die katholische Lehre assoziiert das Gute mit dem Schönen; Gott ist schön, Ästhetik, Stil, Geschmack sind deshalb positiv. Die Religion hat die Kultur geschaffen, deshalb kann auch über die Kultur der hinter ihr stehende Glaube wieder erstrahlen.
  • Mode ist, wie der Name schon sagt, zeitabhängig. Sie ist auf der Makroebene Ausdruck gesellschaftlicher Trends, Vorstellungen und Hierarchien. Auf der Mikroebene ist sie das Ausdrucksmittel des eigenen Charakters wie der Gruppenzugehörigkeit.
  • Mode ist Kunst, Kultur, sie ist individueller Ausdruck, Bekenntnis zur eigenen sozialen Herkunft, aber auch ganz existentiell Wetterschutz. Ob man das Praktische, das Ästhetische oder das Soziale mehr betont, ist eine individuelle Entscheidung.
  • Mode ist also vieles, aber ganz prägend eine Frage von Stil, Geschmack und Kultur. Man kann aus aus Stil, Geschmack und Kultur gewisse Regeln, Richtlinien und Maßstäbe ableiten. Umgekehrt kann man aber aus der Religion keine Moderegeln ableiteten, weil Kleidung nichts Religiöses ist, zumindest nicht im Christentum.
  • The Cathwalk kritisiert die Versuche, religiös einen Dresscode zu begründen, der nach den Maßstäben von Stil, Geschmack und sozialer Konvention hässlich ist. Umgekehrt bringt der Blog seinen Lesern diese Maßstäbe näher. Es handelt sich hier also um keinen Gegensatz, sondern um zwei Seiten der selben Medaille.
  • The Cathwalk vertritt die Ansicht, dass eine religiöse Bewegung, die ihre Glaubensinhalte durch den Kult tradieren will, in ihrer Pastoral besonders die Kultur betonen sollte. Vernunft, Schönheit, Nächstenliebe sind Kennzeichen richtig verstandenen Christentums.

original-logos_2015_Oct_5893-8335693

Dieser Artikel wurde bereits 0 mal geteilt. Nun bist Du gefragt:

Teile diesen Artikel jetzt!

  1. Paul

    Na, da habe ich doch meine Zweifel!
    Wenn Kommentare, die den Marianismus kritisch sehen, gelöscht werden, dann frage ich mich, wo hier die Katholizität leibt?

  2. anasomie

    endlich mal jemand, der „katholisch“ im ursprünglichen griechischen Wortsinn versteht…..

    • perplex

      ‚zeihung… Wie war doch noch mal der „ursprüngliche griechische Wortsinn“ von kat-holon?

Schreibe einen Kommentar

The Cathwalk ist eine Marke der Cathwalk-Mediengruppe