„Sindr“: App für Beichtwillige

„Sindr“: App für Beichtwillige

Die schottische Erzdiözese von Edinbugh und St. Andrews hat eine App für das Smartphone entwickelt, die Beichtwilligen schnell den Weg zur nächsten Kirche zeigen kann. Noch vor dem eigentlichen Start hat die App schon jetzt einen Spitznamen bekommen: „Sindr“.

Wie die britische Zeitung „The Telegraph“ berichtet, erkennt die App die aktuelle Position des Nutzers und zeigt an, wo sich die nächstliegende Kirche befindet. Das Programm zeigt zudem, wo gerade eine Messe stattfindet oder die Möglichkeit zur Beichte gegeben ist. Sie soll Beichtwilligen unter die Arme greifen, die sich auf Reisen befinden oder auch absichtlich nicht in ihrer angestammten Kirche beichten wollen, um anonym zu bleiben.

Entwickelt wurde die App für das iPhone von der Firma Musemantik im Auftrag der Erzdiözese von Edinbugh und St. Andrews. Der offizielle Name lautet „Die katholische App“ (“The Catholic App”), doch schon jetzt haben Britische Medien den Spitznamen „Sindr“ verbreitet, in Anlehnung an Tinder und Grindr.

„Dieses kleine Stückchen Technologie kann großen Einfluss darauf haben, wie die katholische Kirche die Gnade Gottes und die Freude am Evangelium in unserer heutigen Welt verbreiten kann“, sagte Erzbischof Archbishop Leo Cushley bei der ersten Präsentation der App. Es gebe schon viele Anfragen von Kirchen in anderen Regionen, welche in die App aufgenommen werden wollen, hieß es. (pro)

Quelle: Christliches Medienmagazin pro | www.pro-medienmagazin.de 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Die Wundertätige Medaille half 1832 gegen Cholera – tragt sie gegen das Coronavirus

Die Wundertätige Medaille – unzählige Wunder sind mit ihr verbunden: Bekehrungen, Heilungen und Verschonungen von Krankheiten. Sie wurde...

Glanz der Wahrheit: Die Alte Messe

Von Thorsten Paprotny Der Dramatiker Christoph Schlingensief starb 2010 im Alter von 49 Jahren...

Meldet euch für die Chartes-Wallfahrt 2020 an!

An Pfingsten 2020 ist es wieder so weit: Vom 30. Mai bis zum 1. Juni findet dieses...

„Es waren Traditionalisten, die Jesus umbringen ließen“ oder ausgeheuchelte Töne eines modernen Katholiken

Traditionalisten haben sich schon an viele Beleidigungen gewöhnt. Gottesmord war bisher noch nicht dabei. Aber genau...

Die Jahre danach: Warum nach dem Konzil viele den Glauben verloren haben

„Ein zweites Pfingsten“, ein „neuer Frühling“, die langersehnte „Versöhnung mit der Moderne“, ein „neuer Aufbruch“ … was...

7 Wunder, die Pater Pio tatsächlich getan hat

Pater Pio (1887-1968) ist der größte Wundertäter des 20. Jahrhunderts und der moderne Volksheilige Italiens. Der Cathwalk...

Meist gelesen

- Advertisement -

Auch interessantÄHNLICHE ARTIKEL
für dich