Hollywoodstar Chris Pratt: „Gott ist real, Gott liebt dich, Gott will das Beste für dich!“

Hollywoodstar Chris Pratt: „Gott ist real, Gott liebt dich, Gott will das Beste für dich!“

Bei der Verleihung der MTV Movie & TV Awards im Juni 2018 hat Chris Pratt ausführlich Zeugnis über seinen Glauben gegeben. Er gewann den „Generation Award“ und sprach in seiner Dankrede über „neun Regeln von Chris Pratt“. Die Regeln, die mit dem Glauben zu tun haben, geben wir hier wieder:

„Nr. 2: Du hast eine Seele. Sei vorsichtig damit.“

„Nr. 6: Gott ist real, Gott liebt dich, Gott will das Beste für dich. Glaube das. Ich tue es.“

„Nr. 8: Lerne zu beten. Es ist einfach und so gut für deine Seele.“

„Nr. 9: Niemand ist perfekt. Leute sagen dir, du seist perfekt, wie du bist. Das bist du nicht … Aber es gibt eine Macht, die dich so geschaffen hat. Und wenn du bereit bist, das zu akzeptieren, wirst du Gnade finden. Gnade ist ein Geschenk. Für diese Gnade wurde bezahlt. Vergiss das nicht. Sieh es nicht als selbstverständlich an.“

Die komplette Dankrede bei MTV:

Vorheriger ArtikelSex auf dem Fleischmarkt
Nächster ArtikelDie „Pius-Kicker“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Wer weltoffen ist, ist nicht ganz dicht

"Weltoffen" ist das Modewort. Wer kann schon gegen weltoffen, tolerant und Vielfalt sein? Für alle und für...

Geistige Kommunion (k)eine Vertröstung?!

Von Nico Leiter Seit vielen Wochen ist es uns Katholiken kaum oder nicht mehr...

Die Würde der heiligen Messe ist unantastbar

Von Thorsten Paprotny Das gläubige Volk reagiert gemischt auf die öffentliche Bekanntmachung der...

Surrexit Christus, spes mea – Auferstanden ist Christus, meine Hoffnung

Von Thorsten Paprotny Die Ostersequenz verkündet die Frohe Botschaft, die Herzmitte des Evangeliums:...

Jerusalem: Das Herz des Abendlandes

"Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll meine rechte Hand mich vergessen. Die Zunge soll mir...

Katholische Sehnsucht und kirchlicher Gehorsam

Von Thorsten Paprotny Wir leben in einer Zeit der großen Stille. Die strenge Klausur...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel