Der „Viva Colonia“ Lifestyle oder: katholisch im Rheinland

Der „Viva Colonia“ Lifestyle oder: katholisch im Rheinland

„Viva Colonia“ und „Ein bisschen Spaß muss sein“, für diesen Lifestyle stehen die Höhner, Roberto Blanco – und das Rheinland. „Ernst“ gibt es nicht mal als Vornamen. Es geht darum, gemütlich zu genießen und sich nicht zu überanstrengen. Die gleiche Mentalität scheint auch noch im Vatikan, vorzuherrschen, so antwortete Johannes XXIII. auf die Frage, wie viele im Vatikan arbeiten würden: „etwa die Hälfte.“

Man mag das Bier und den Wein und stellt sich gerne einen rein. Unbeliebt sind all jene, die verbissen, strebsam, pedantisch oder besserwisserisch sind. „Leben und leben lassen“ ist das Motto an Rhein und Tiber. Ebenfalls skeptisch ist man gegen Lehrer und Priester, aber genauso braucht man sie. Damit nicht alles aus dem Ruder läuft, braucht man ab und zu jemanden, der einmal Klartext spricht, ermahnt und zur Ordnung ruft. Dann ist auch wieder gut. Der Geistliche ist im Rheinland genau das Salz, das vor der völligen Auflösung bewahrt, gleichzeitig schmeckt es nur, wenn man es ordentlich verdünnt.

Insofern ist die Trennung zwischen Klerikern und Laien am Rhein perfektioniert worden. Man kann auch von Arbeitsteilung sprechen. Sie stirbt in dem Moment, wenn die abendländische Mentalität zerbricht. Dann wird „aus ein bisschen Spaß“ Zügellosigkeit und aus Priestern Witzfiguren des Karnevals.

Die Lösung ist ebenso einfach wie klar: „Schuster, bleib bei deinen Leisten.“  Jeder soll nach seiner Standesgnade selig werden – und muss die Notwendigkeit des anderen akzeptieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

„Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“

Von Thorsten Paprotny „Macht, was ihr wollt, ich bleibe katholisch“ – diesen Ausspruch eines...

Wir brauchen die volle Dosis, um katholisch zu bleiben

Latein, Weihrauch, Opfergeist, Klartext. Die Sprache des Kreuzes und die Frömmigkeit der Heiligen. Das ist es, was...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über das Vertrauen auf die Vorsehung Gottes

Teil 4 von 4 „Nichts soll dich ängstigen. Sei immer froh!“, sagte Don Bosco...

Herr, bleibe bei uns: Kardinal Sarah über die Krise des Priestertums

Teil 3 von 4 Priester sind notwendig. Während Soldaten ihr Leben geben, damit...

Tagespost veröffentlicht Benedikts Beitrag im neuen Buch von Kardinal Sarah

Die Tagespost hat Benedikts Beitrag über das katholische Priestertum aus dem neuen Buch von Kardinal Sarah („Aus...

Ein Philosoph der Schönheit: Zum Tod von Roger Scruton

Roger Scruton ist tot. Am 12. Januar 2020 erlag der britische Philosoph seinem Krebsleiden. Er war...

Meist gelesen

- Advertisement -

Auch interessantÄHNLICHE ARTIKEL
für dich