Rom: Hauptstadt des Abendlandes

Rom: Hauptstadt des Abendlandes

Was New York für Amerika ist, das ist Rom für das Abendland: Caput mundi, Kulturzentrum und Kopf. Die Taufe Roms ist nach der Auferstehung Christi die Größte Tat der Antike. Vom christlichen Rom haben wir alles empfangen: Ordnung, Kultur, Schönheit, Gnade und Wahrheit. Ohne Rom wären wir nichts als Waldläufer und Wildschweinjäger.

Das Papsttum hat als einzige Institution den Untergang Westroms überlebt. Wie durch ein Wunder, bleib Rom von den Hunnen verschont. Manche sagen, es sei Papst Leo selbst zu verdanken gewesen. Einzig der Petrusfelsen blieb. Er ist bis heute der Felsen an dem man sich festklammern kann.

Der heilige Benedikt, Thomas von Aquin, Franziskaner, Dominikaner und Jesuiten: all das wäre ohne Rom undenkbar. Als Martin Luther in Deutschland die Kirche zerstörte, war es Ignatius von Loyola, der von Rom aus den Wiederaufbau plante und die Gegenreformation begann. Rom hat ganzen Völkern das Heil gebracht und die schönste Kunst der Welt gemacht. Rom ist Christus, Sonne, Wein und Lebensfreude.

Rom, die ewige Stadt, hat und alles gebracht und uns zu dem gemacht, was wir sind: abendländische Kulturvölker in der Mitte der Welt.

Der Artikel ist der Teil der Cathwalk-Serie:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Werk Gottes oder Kirchenstasi? – Das „Sodalitium Pianum“ (1909-1921)

„Überschaut man gleichsam mit einem Blick das ganze System , so wird niemand sich wundern, wenn Wir...

Ich fühle, also bin ich – Die Gender-Theorie als Gefühlswende der Ethik

Vernunft ist von gestern. Heute zählen nonkognitive Ansätze, die sich auf das Gefühl berufen. Das gefühlte Ich...

„Bestens gerüstet für das neue Leben!“ – Interview mit zwei Schülerinnen des St.-Theresien-Gymnasiums

Margareta R. und Elisabeth W. haben im Frühsommer am einzigen traditionell katholischen Mädchengymnasium Deutschlands, dem St.-Theresien-Gymnasium in...

„There is a War on Christianity“ – Warum die Medien uns zum Trump-Hass erziehen

Trump wird als Person gehasst. Aber es geht nicht um Trump als Person. Bill Clinton hat man...

“Angst und Schrecken” – Pater Recktenwald über das neue Evangelium der Hirnforscher

“Da geht es nur mit Drohungen, Angst und Schrecken”, sagt der Hirnforscher Gerhard Roth. So äußerte er...

„Die Welt ist ins Heidentum zurückgesunken“ – Schonungslose Analyse eines Kölner Priesters

"Die Welt ist ins Heidentum zurückgesunken. Die Kirche ist tatsächlich Diaspora. Überall!" So die Zeitanalyse eines Kölner...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel