Werde ein Mann – dann klappt’s auch mit den Frauen

Werde ein Mann – dann klappt’s auch mit den Frauen

Männlichkeit ist in der Krise und viele Männer sind verunsichert – weil männerfeindliche Ideologien heute weit verbreitet sind und oft auch eine vorbildliche Vaterfigur fehlt. Es sind nicht nur die Männer, die daran leiden. Genauso leiden die Frauen und die Beziehungen. Denn nichts ist weniger anziehend, als ein unmännlicher Mann, nichts ist weniger attraktiv als ein erwachsenes Kind.

Es gibt sie, die geschlechtlichen Unterschiede – und das ist auch gut so. Die Spannungen und Unterschiede sind es, die erst attraktiv machen – wer will schon sich selbst heiraten? Eine Partnerschaft ist erst dann eine Bereicherung, wenn der andere eine Ergänzung ist. Die Natur hat ewige Grundmuster in die Geschlechter gelegt. Sie sind nicht durch „wünsch dir was“ ablösbar.

Männlichkeit will sich behaupten, muss sich behaupten: durch Rationalität, Dominanz, Kämpfe und Mut. Weiblichkeit will Sicherheit und Gefühl, Orientierung und Leben. Sie sucht einen Mann, der ihr das bieten kann.

Empirische Studien belegen daher auch die Klischees: Frauen bevorzugen den dominanten Mann. Männer sind nicht selten deshalb an sportlichen Wettkämpfen interessiert, weil sie so ihre Attraktivität für Frauen steigern. Mut und Stärke lassen zum Vorbild werden – nicht Mr. Nice Guy. Frauen heiraten auf ihrem sozialen Status oder oberhalb davon – nicht aber darunter.

Was also muss der Mann tun, um für Frauen attraktiv zu werden? – Er braucht keine abstrakten Pläne zur Rettung der Welt, sondern Mann muss zeigen, dass er mutig und stark ist. Er muss zeigen, dass er einen Plan hat, dass er mit dem Leben klarkommt oder wie Jordan B. Peterson sagt: „Get your act together“ – reiß dich zusammen, krieg‘ die Kurve, übernimm Verantwortung. Werde erwachsen und nicht Peter Pan. Wer mutige Entscheidungen trifft und bereit ist, Opfer zu bringen, wird die Welt erobern: er wird zum Mann und damit auch ernst genommen – von den Frauen.

Vorheriger ArtikelDanke, dass es euch gibt!
Nächster ArtikelVon Greta lernen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

NEUESTE ARTIKEL

Charismatiker und Tradis, vereinigt euch!

Früher waren sie eins, heute sind sind getrennt: Die charismatische und die traditionelle Frömmigkeit. Beide Bewegungen sind...

Die Aufklärung führt zu Gewalt, der katholische Glaube in den Himmel

Die Aufklärung wird heute oft gepriesen als große Befreiung. Das Gegenteil ist richtig. Ihr Ungeist hat die...

Neue Cathwalk-Serie: Papstgeschichte der Moderne (1800-2020)

Die Französische Revolution wollte die Kirche zerstören und scheiterte. Doch die Revolutionskriege sollten Europa für immer verändern....

Kompass ohne Norden: Marx‘ „Freiheit“ führt ins Nirgendwo

Was ist Freiheit? Früher stand sie vor allem für Loslösung und Neuanfang, für die Rechtfertigung von „Sex,...

Besser als Bud Spencer-Filme: Pater Pio-Comic „Der Wille Gottes“

Sie ist besser als Bud Spencer-Filme, weil wahrer: die außergewöhnliche Lebensgeschichte Padre Pios (einschließlich eher unbekannter Zeugnisse...

Leo XIII.: Mit Scholastik und Naturrecht gegen Liberalismus und Sozialismus

Pius IX. starb 1878. Vincenzo Gioacchino Kardinal Pecci wurde zu seinem Nachfolger gewählt und nahm den...

Meist gelesen

- Advertisement -

Für DichLesenswert
Weitere Artikel