Montag, 17. Juni 2024

Atheismus ist Biedermeier, Barock ist Ecstasy

Atheismus ist weit verbreitet wegen der Wissenschaft und des modernen Lebens? Atheismus ist weder wissenschaftlich noch modern. Er ist nur eine faule Ausrede für die Flucht ins Bequeme und Egoistische, noch dazu völlig langweilig und stumpf. Er sagt nichts zu Fragen über Leben Liebe und Leid. Er reduziert den Menschen auf Evolutionsmatsch, dem zufällig ein Gehirn gewachsen sei … Wie fies und widerlich. Dass man mit so einer Weltsicht Menschen als Problem ansieht („Fridays for Future“, „Birth Strike“, „Extinction Rebellion“), liegt auf der Hand.

Viel besser und ein wahres Fest des Lebens und der Freude ist der katholische Barock. In seiner Optimalform ist er erlöste Leiblichkeit. Barock, das ist der Lifestyle, in dem Genuss, Ekstase und Gotteslob eine Einheit bilden. carpe diem und memento mori prägen den Barock ebenso wie die Spannung von Erotik und Askese. Selten hat es eine Epoche gegeben, die so ganzheitlich war. Warum geht das alles zusammen? Weil die Herzen des Barock nicht am Materialismus, sondern an Gott hängen, der Liebe ist und Leben gibt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Mit Ihrer Spende können Sie dafür sorgen, dass es noch mehr davon gibt:

Neueste Artikel

Meistgelesen